Willkommen beim VfR Fahrenbach
   Willkommen       beim VfR Fahrenbach

Spielberichte Saison 2013/14

30. Spieltag, 31.05.2014, 17.00 Uhr

SC Weisbach - VfR 2:2 (0:1)

Der VfR dominierte das Spielgeschehen von Beginn an. Die Weisbacher hatten Mühe, sich dem hohen Tempo der Gäste entgegenzustellen. Ein unglücklicher Rettungsversuch des SCW-Torhüters führte in der 22. Minute zur Führung durch Christian Haag. Mit der knappen Führung für den VfR wurden die Seiten gewechselt.
 
Weisbach begann die 2. Hälfte zielstrebigerund erzielte in der 51. Minute nach schönem Spielzug den Ausgleich. Im weiteren Verlauf konnte der VfR nicht mehr sein Spiel durchsetzen. Dennoch gelang in der 83. Minute die abermalige Führung durch Michael Angstmann. Kurz vor Spielende gelang dem SCW nach einem Stockfehler in der VfR-Abwehr noch der Ausgleich. 
  

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Benedikt Nelles - Anton Wanner - Crischa Kreis - Libero Bott - Christian Haag (80. Dustin Hädrich) - Artur Wanner (46. Max Wieder) - Markus Ehret (39. Jürgen Zettl)

 

Tore:

0:1 (22.) Christian Haag

1:1 (51.) 

1:2 (83.) Michael Angstmann

2:2 (88.)

 

Zuschauer: 100   SR: Uwe Krause (Bad Wimpfen)

29. Spieltag, 25.05.2014, 15.00 Uhr

VfR - SV Muckental 1:2 (0:1)

Bereits in den Anfangsminuten hatte der Gast aus Muckental zwei sehr gute Chancen in Führung zu gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte fand der VfR dann besser ins Spiel und hatte dann selbst mehrere gute Tormöglichkeiten. Kurz vor der Pause ging Muckental in der 40. Minute mit 0:1 in Führung. 
 
Zwischen der 56. und 70. Minute hatte die Heimelf hochkarätige Chancen, die aber alle ohne Erfolg blieben. In der 76. Minute galang dem Gast aus Muckental nach einem Konter das 0:2. In der 84. Minute verkürzte Jürgen Zettl auf 1:2. Dies war zugleich der Endstand.
  

Daniel Minich - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann (61. Libero Bott) - Christian Scholz - Benedikt Nelles - Holger Jakob - Christian Haag (67. Crischa Kreis) - Jürgen Zettl - Artur Wanner - Markus Ehret (54. Anton Wanner)

 

Tore:

0:1 (40.) 

0:2 (76.) 

1:2 (84.) Jürgen Zettl

 

Zuschauer: 100   SR: Tobias Geiger (Walldürn)

28. Spieltag, 21.05.2014, 19.00 Uhr

SV Neunkirchen - VfR 3:2 (2:0)

Dem VfR scheint auf der Zielgeraden die Puste auszugehen. Auch beim neuen Tabellenführer in Neunkirchen musste man sich mit 3:2 geschlagen geben. Neunkirchen führte bereits zur Halbzeit mit 2:0.
 
Doch ein Doppelschlag von Anton Wanner und Crischa Kreis innerhalb von 5 Minuten brachte den VfR ins Spiel zurück. Leider musste man kurz vor Spielende noch den Siegtreffer für die Gastgeber hinnehmen.

 

Holger Jakob - Libero Bott (59. Christoph Tropsa) - Michael Angstmann - Crischa Kreis - Christian Scholz - Benedikt Nelles - Anton Wanner - Christian Haag (63. Max Wieder) - Jürgen Zettl (73. Stefan Zimmermann) - Artur Wanner - Markus Ehret 

 

Tore:

1:0 (19.). 

2:0 (44.) 

2:1 (68). Anton Wanner

2:2 (73.) Crischa Kreis

3:2 (89.)

 

Zuschauer: 100   SR: Thomas Mistele (Rosenberg)

27. Spieltag, 18.05.2014, 15.00 Uhr

VfR - VfB Allfeld 0:2 (0:1)

Der VfR musste gegen eine diszipliniert spielende Mannschaft aus Allfeld eine Heimniederlage einstecken. Bereits nach 2 Minuten ging der Gast mit 0:1 in Führung. Im weiteren Verlauf hatte der VfR zwar mehr Spielanteile, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. Allfeld blieb durch Konter und seine schnellen Spitzen immer gefährlich. Mit einer knappen Gästeführung ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte versuchte der VfR den Ausgleich zu erzielen. Allfeld traf in der 60. Minute mit einem seiner wenigen Angriffe zum vorentscheidenden 0:2. Der VfR drückte zwar, kam jedoch kaum zu klaren Möglichkeiten. Allfeld spielte weiterhin kämpferisch stark und ließ dem VfR kaum Raum. Somit blieb es beim Endergebnis von 0:2.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann (65. Jürgen Zettl) - Stefan Zimmermann (46. Max Wieder) - Michael Angstmann - Christian Scholz - Benedikt Nelles - Anton Wanner - Crischa Kreis - Libero Bott - Christian Haag - Artur Wanner 

 

Tore:

0:1 (  2.) 

0:2 (60.) 

 

Zuschauer: 100   SR: Bernd Bechtold (Beerfelden)

26. Spieltag, 11.05.2014, 15.00 Uhr

SV Neckarburken - VfR 2:0 (0:0)

Das Spitzenspiel zwischen dem SV Neckarburken und demVfR Fahrenbach war zu Beginn geprägt von der Taktik. Keine der beiden Mannschaften wollte zuviel Risiko gehen, so dass Torchancen in der ersten Hälfte Mangelware waren. Der VfR hielt die spielerisch starken Gastgeber vom eigenen Tor fern und hatte selbst wenig Möglichkeiten. In der 20. Minute blieb ein Freistoss aus 25 Metern durch Christian Haag in der Mauer hängen. Der VfR versuchte durch schnelle Angriffe über die Aussenbahnen gegen die kompromisslose Abwehr des SVN zum Erfolg zu kommen. Die Gastgeber selbst kamen erst kurz vor der Halbzeit zu gefährlicheren Offensivaktionen, hauptsächlich nach Eckstössen. In der 38. Spielminute hatte Anton Wanner per Drehschuss die Führung für den VfR auf dem Fuss, scheiterte aber am Aussennetz. In der 40. Minute wurde das Spiel wegen eines Gewitters und starkem Regen für ca. 20 Minuten unterbrochen. Nachdem die restlichen 5 Minuten der ersten Hälfte gespielt waren, wurden ohne weitere Unterbrechung die Seiten gewechselt.
 

Die Gastgeber fanden nun besser ins Spiel und drückten den VfR in seine eigene Hälfte. Als die VfR-Defensive in der 52. Minute Spielertrainer Haupert nicht am Flanken hindern konnte, stand Thieme in der Mitte goldrichtig und köpfte unhaltbar zur 1:0-Führung ein. Die Rot-Blauen waren nun kurz unsortiert und in der 64. Minute erzielte Abwehrspieler Brust nach einem energischen Vorstoss und zweifachem Doppelpass das 2:0 per platziertem Flachschuss. Der VfR musste nun alles auf eine Karte setzen und drückte die Neckarburkener in deren Hälfte. Klare Torchancen sprangen zunächst nicht heraus. Erst in der Schlussphase hatten die Einheimischen bei einigen Situationen im Strafraum das nötige Glück. Als Jürgen Zettl 3 Minuten vor Spielende eine hundertprozentige Chance freistehend aus kurzer Distanz vergab, war die Niederlage des VfR in einem kampfbetonten Spiel endgültig besiegelt. Somit kam der Spitzenreiter aufgrund einer Leistungssteigerung unmittelbar nach der Halbzeit zu einem wichtigen Sieg. Der VfR spielte wahrlich nicht schlecht, stand aber in den beiden entscheidenden Situationen nicht nah genug an seinen Gegenspielern. Dies war heute der kleine Unterschied in einem ansonsten über weite Strecken ausgeglichenen Spitzenspiel.

  

Holger Jakob - Sascha Angstmann (80. Manuel Mackmull) - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Benedikt Nelles - Anton Wanner - Crischa Kreis - Libero Bott (88. Simon Wex) - Christian Haag (66. Markus Ehret) - Artur Wanner 

 

Tore:

1:0 (52.) 

2:0 (64.) 

 

Zuschauer: 100   SR: Walter Beisel (Wiesloch)

25. Spieltag, 04.05.2014, 16.30 Uhr

VfR - SV Union Michelbach 2:0 (1:0)

Einen ungefährdeten Heimsieg gegen den SV Union Michelbach konnte der VfR feiern. Über die gesamte Spielzeit waren die Einheimischen die bessere Mannschaft. In der 16. Spielminute gelang Christian Haag mit einem Freistosstreffer die 1:0 Führung. Bis zur Halbzeit wurden weitere Chancen herausgespielt, doch blieb es bei der knappen Führung.

 

Die zweite Hälfte gehörte ebenfalls dem VfR. In der 64. Minute war es wiederum Christian Haag, der die Führung des VfR auf 2:0 ausbauen konnte. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Abpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Stefan Wünst aus Buchen.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann (72. Manuel Mackmull) - Michael Angstmann (60. Markus Ehret) - Christian Scholz - Benedikt Nelles - Anton Wanner - Crischa Kreis - Libero Bott - Christian Haag - Artur Wanner 

 

Tore:

1:0 (16.) Christian Haag

2:0 (64.) Christian Haag

 

Zuschauer: 100   SR: Stefan Wünst (Buchen)

24. Spieltag, 27.04.2014, 15.00 Uhr

SV Obrigheim - VfR 1:2 (1:0)

Siegtreffer des VfR erst kurz vor Spielende !
In einem zerfahrenen Spiel siegte der VFR letztlich verdient mit 2:1 gegen eine Obrigheimer Mannschaft die bis zum Schluss dem VFR alles abverlangte ! War man zur Halbzeit noch mit 1:0 im Rückstand, so konnte man in Hälfte zwei das Spiel noch drehen. Die Tore erzielten Capitano Artur Wanner und Christian Haag.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann (46. Markus Ehret) - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann (78. Simon Wex) - Benedikt Nelles - Christian Scholz - Anton Wanner - Crischa Kreis (70. Jürgen Zettl) - Libero Bott - Christian Haag - Artur Wanner - Jürgen Zettl 

 

Tore:

1:0 (32.)

1:1 (78.) Artur Wanner

1:2 (83.) Christian Haag 

 

Zuschauer: 100   SR: Erwin Roth

23. Spieltag, 21.04.2014, 16.00 Uhr

TSV Billigheim - VfR 1:0 (1:0)

In einem von beiden Seiten intensiv geführten Spiel erkämpfte sich der TSV Billigheim einen 1:0-Sieg gegen starke Fahrenbacher. Bereits nach 5 Minuten hatte Christian Haag die Chance zur Führung für den VfR, doch der Ball ging knapp neben das Tor. Besser machte es Lechner vom TSV in der 8. Minute, als er einen Pass von Schmidt zur umjubelten Führung für Billigheim verwertete. Wanner scheiterte in der 14. Minute nach Flanke an Torwart Hemberger. Billigheim kombinierte gut, doch der letzte Ball wollte einfach nicht gelingen

In der 2. Hälfte versuchte der VfR mit Macht den Ausgleich zu erzielen und der TSV beschränkte sich auf Konter. Nentwich hatte in der 52. Minute zweimal die Chance zur Resultatsverbesserung. Dann die 79. Minute. Simon Wex war frei vor dem Billigheimer Torwart, setzte den Ball aber zum Entsetzen des großen Fahrenbacher Anhangs neben das Tor. Der VfR setzte nun alles auf eine Karte und Libero Crischa Kreis versuchte sich als Stürmer. Doch haderte er mit dem Schiri, was zu einer Ampelkarte führte. Nach 6 Minuten Nachspielzeit pfiff Schiedsrichter Klohe ein spannendes Spiel unter dem Jubel der Billigheimer Fans ab.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Benedikt Nelles (51. Markus Ehret) - Anton Wanner - Crischa Kreis - Libero Bott - Christian Haag - Artur Wanner - Jürgen Zettl (75. Simon Wex) 

 

Tore:  

1:0 ( 8.)

 

Zuschauer: 100   SR: Daniel Klohe

22. Spieltag, 13.04.2014, 15.00 Uhr

VfR - SV Hüffenhardt 4:0 (2:0)

Einen klaren 4:0-Heimsieg konnte der VfR gegen den SV Hüffenhardt feiern. Bereits nach 3. Minuten erzielte Anton Wanner die frühe Führung zum 1:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Sofort nach Wiederanpfiff erhöhte Christian Haag auf 2:0 (46. Minute.). Es dauerte bis zur 71. Spielminute ehe wiederum Anton Wanner mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 erhöhte. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Youngster Simon Wex mit seinem ersten Saisontreffer.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann (79. Max Wieder) - Christian Scholz - Anton Wanner - Benedikt Nelles (71. Simon Wex) - Libero Bott - Crischa Kreis - Artur Wanner - Markus Ehret (46. Christian Haag) 

 

Tore:  

1:0 (  3.) Anton Wanner

2:0 (46.) Christian Haag

3:0 (71.) Anton Wanner

4:0 (88.) Simon Wex

 

Zuschauer: 100   SR: Gerd Brechenser (Rothenberg)

21. Spieltag, 06.04.2014, 14.00 Uhr

SG Scheidental - VfR 0:4 (0:2)

Der VfR war heute zu Gast in Wagenschwend bei der SG Scheidental/Wagenschwend. Von Beginn an bestimmten die Rot-Blauen das Spielgeschehen. In den ersten 10 Minuten hätte man schon das ein oder andere Tor erzielen können, doch scheiterte man an der Abwehr der SG oder an eigenen Ungenauigkeiten. Mehrmals wurden schöne Angriffe über die Flügel vorgetragen. Jedoch dauerte es bis zur 31. Minute bis die längst fällige Führung gelang. Christoph Tropsa wurde schön aus dem Mittelfeld freigespielt und seine Flanke wurde vom Libero der Gastgeber mit dem Kopf ins eigene Tor verlängert. Der VfR blieb weiterhin am Drücker und Michael Angstmann gelang mit einem fulminanten Schuss aus 25 Metern in den Torwinkel das vorentscheidende 0:2 in der 43. Minute. Die Gastgeber kamen in der 1. Hälfte nur einmal gefährlich vor das VfR-Gehäuse.

Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild. Der VfR bestimmte ganz klar das Spielgeschehen, liess aber die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen. Anton Wanner wurde in der 60. Minute schön von seinem Bruder Artur freigespielt und erhöhte mit einem überlegten Torabschluss auf 0:3. Nach diesem Treffer schaltete der VfR einen Gang zurück und kam nur noch zu wenigen Tormöglichkeiten. Zwei Minuten vor Spielende erzielte Michael Angstmann mit seinem zweiten Treffer per Freistoss den Endstand zum 0:4 in einem einseitigen Spiel.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Anton Wanner - Christoph Tropsa (56. Max Wieder) - Libero Bott - Crischa Kreis - Artur Wanner - Markus Ehret (77. Daniel Eppel)

 

Tore:  

0:1 (31.) Eigentor

0:2 (43.) Michael Angstmann

0:3 (60.) Anton Wanner

0:4 (88.) Michael Angstmann

 

Zuschauer: 100   SR: Daniel Schindler (Gauangelloch)

20. Spieltag, 30.03.2014, 15.00 Uhr

VfR - TSV Sulzbach 2:0 (1:0)

Bei herrlichem Frühjahrswetter empfingen die Rot-Blauen des VfR den TSV Sulzbach. Nach anfänglichem Abtasten fand der VfR besser ins Spiel und erzielte in der 17. Minute durch Jürgen Zettl mit einem platzierten Schuss das 1:0. Kurz darauf die Möglichkeit zu erhöhen. Die Gäste aus Sulzbach spielten gut mit ohne zu großen Torchancen zu kommen. Mit einer knappen Führung ging es in die Halbzeit.

 

Zu Beginn der 2. Hälfte spielte sich das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. Christian Haag hatte in der 55. Minute eine gute Chance, scheiterte aber am glänzend reagierenden Torhüter der Gäste. Es dauerte bis zur 75. Minute ehe Jürgen Zettl am Pfosten scheiterte und der Nachschuss von Simon Wex knapp das Tor verfehlte. Sulzbach kam in der 2. Hälfte nur sporadisch vor das VfR-Gehäuse. In den letzten 10 Minuten hatte der VfR hauptsächlich durch Standards noch mehrere Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Gästeabwehr. Anton Wanner erlöste den VfR-Anhang in der 89. Minute mit dem entscheidenden 2:0, als er mit einem schönen Schuss aus 15 Metern vollendete. Dies war zugleich der verdiente Endstand in einem durchschnittlichen Spiel. 

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Anton Wanner - Christian Haag (74. Crischa Kreis) - Libero Bott - Jürgen Zettl - Artur Wanner - Markus Ehret (46. Simon Wex)

 

Tore: 

1:0 (17.) Jürgen Zettl

2:0 (89.) Anton Wanner

 

Zuschauer: 100   SR: Daniel Schindler (Gauangelloch)

19. Spieltag, 23.03.2014, 13.15 Uhr

SG Schefflenz II - VfR 0:3 (0:1)

Einen klaren und ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg konnte der VfR bei seinem Auftaktspiel im Jahr 2014 bei der Zweiten in Schefflenz erzielen. Artur Wanner erzielte nach 30 Minuten die verdiente Führung was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

 

Nach dem Wechsel bestimmte der VfR weiterhin das Spiel. Es dauerte bis zur 60. Minute bis die Vorentscheidung durch ein Eigentor der Schefflenzer fiel. Markus Ehret erhöhte in der 78. Minute zum Endstand von 0:3.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann (68. Simon Wex) - Stefan Zimmermann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Anton Wanner - Christian Haag - Libero Bott - Jürgen Zettl - Artur Wanner - Markus Ehret (83. Manuel Mackmull)

 

Tore: 

0:1 (30.) Artur Wanner

0:2 (60.) Eigentor 

0:3 (78.) Markus Ehret

 

Zuschauer: 80   SR: Klaus Steffan (Königheim)

13. Spieltag, 15.12.2013, 14.15 Uhr (Nachholspiel)

SV Muckental - VfR 2:3 (2:2)

Unnötig schwer machte sich der VfR das Leben beim Auswärtsspiel in Muckental. Nachdem man die beiden ersten Chancen leichtfertig vergeben hatte, ging Muckental mit einem Doppelschlag in der 8. und 11. Minute durch Piaszcyk und Oldie Kaiser mit 2:0 in Führung. Der VfR zeigte sich nur kurz beeindruckt und übernahm ganz klar das Kommando. Die Gastgeber aus Muckental zogen sich nun komplett zurück und standen tief in der eigenen Hälfte. Angriff auf Angriff rollte auf das Muckentaler Tor. Durch Fehlpässe und Ungenauigkeiten, gelang es dem VfR zunächst nicht zu verkürzen. Erst ein herrlicher Weitschuss von Christian Haag aus 25 Metern unter die Latte in der 32. Spielminute läutete die Wende ein. Ein schöner Spielzug über mehrere Stationen konnte Benedikt Nelles mit einem platzierten Flachschuss aus 18 Metern zum inzwischen hochverdienten 2:2-Ausgleich abschliessen. Weitere gute Torchancen des VfR blieben ungenutzt, so dass mit einem Unentschieden die Seiten gewechselt wurden.

 

Auch in der 2. Hälfte das gleiche Bild. Der VfR dominierte ganz klar die Partie und Muckental lauerte auf vereinzelte Konter. In der 48. Minute ging der VfR dann erstmals in Führung, als Christian Haag das 2:3 erzielte. Die Überlegenheit der heute in weiss gekleideten VfR-ler wurde noch grösser. So scheiterte Artur Wanner mit einem fulminanten Schuss an der Unterkante der Latte. Auch der laufstarke Christian Haag und der eingewechselte Markus Ehret scheiterten gleich mehrfach am Muckentaler Torhüter Knapp. So wollte einfach das erlösende 2:4 nicht fallen. Bei einem der wenigen Konter der Einheimischen, musste VfR-Keeper Holger Jakob einmal in höchster Not klären. Da dem VfR trotz bester Gelegenheiten kein weiterer Treffer gelang, kehrte man mit einem hochverdienten Sieg vom Gastspiel aus Muckental zurück.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Benedikt Nelles - Crischa Kreis - Christian Haag - Michael Angstmann (86. Max Wieder) - Anton Wanner - Libero Bott - Jürgen Zettl (46. Markus Ehret) - Artur Wanner - Manuel Mackmull

 

Tore: 

1:0 (  8.) 

2:0 (11.)  

2:1 (32.) Christian Haag

2:2 (34.) Benedikt Nelles

2:3 (48.) Christian Haag

 

Zuschauer: 100   SR: Daniel Leier (Buchen)

17. Spieltag, 08.12.2013, 14.15 Uhr

VfR - FC Mosbach 4:1 (2:0)

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Mosbach ging der VfR bereits in der 6. Minute durch Artur Wanner mit 1:0 in Führung. Die Heimelf spielte einen schnellen Kombinationsfussball und setzte die Gäste immer wieder unter Druck. Nur vier Minuten später erhöhte der VfR durch Benedikt Nelles auf 2:0, als er einen 20m-Schuss abfälschte und dem gegnerischen Torhüter keine Abwehrchance liess. Im weiteren Verlauf hatte die Heimelf noch mehrere klare Chancen, scheiterte aber immer wieder am glänzend reagierenden Gästetorhüter.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte vergab der VfR eine klare Chance. Im Gegenzug verkürzten die Gäste nach einem Abwehrfehler auf 2:1. In der 60. Spielminute nutzte Jürgen Zettl einen Fehlpass der Gäste und stellte somit wieder den Zwei-Toreabstand her. In der 77. Minute erzielte Markus Ehret mit einem herrlichen Kopfball das 4:1, was zugleich der Endstand war. Der Schiedsrichter leitete das faire Spiel sehr gut.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Benedikt Nelles - Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Anton Wanner - Libero Bott - Jürgen Zettl - Artur Wanner - Manuel Mackmull

 

Tore: 

1:0 (  6.) Artur Wanner

2:0 (10.) Benedikt Nelles

2:1 (49.)

3:1 (60.) Jürgen Zettl

4:1 (77.) Markus Ehret

 

Zuschauer: 100   SR: Christian Schulz (Hardheim)

16. Spieltag, 30.11.2013, 14.15 Uhr

SV Waldmühlbach - VfR 2:5 (1:2)

Der VfR gewann letztendlich auch in dieser Höhe verdient beim SV Waldmühlbach. Es lief die 16. Spielminute als ein Angriff der Rot-Blauen nur durch ein Foul der Einheimischen gestoppt werden konnte. Der gut leitende Schiedsrichter Edgar Reichel aus Neckarsulm entschied auf Vorteil, Libero Bott umkurvte Keeper Jurak und traf zur 0:1-Führung. Waldmühlbach zeigte sich nicht geschockt und Spielertrainer Mike Münch zog im Mittelfeld die Fäden, doch fehlte es an Durchschlagskraft in der Offensive. Anders der VfR, welcher den grösseren Zug zum Tor hatte. In der 38. Minute schloss Kapitän Artur Wanner einen schönen Konter zum 0:2 ab. Mit dem ersten richtigen Torschuss erzielte der SVW in der 41. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

 

Gleich nach Wiederanpfiff konnte abermals Libero Bott auf 1:3 erhöhen. Waldmühlbach konnte nochmals in der 66. Minute auf 2:3 verkürzen, ehe Christian Haag mit einem schönen Freistoss in den Winkel den 2-Tore-Abstand herstellte (71. Min.). Nun war der VfR endgültig auf der Siegerstrasse. Dem eingewechselten Jürgen Zettl war es vorbehalten für den 2:5-Endstand zu sorgen.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Benedikt Nelles (85. Dustin Hädrich)- Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Anton Wanner (79. Markus Ehret) - Christian Haag - Libero Bott (70. Jürgen Zettl) - Artur Wanner - Manuel Mackmull

 

Tore: 

0:1 (16.) Libero Bott

0:2 (38.) Artur Wanner

1:2 (41.)

1:3 (49.) Libero Bott

2:3 (66.)

2:4 (71.) Christian Haag

2:5 (79.) Jürgen Zettl

 

Zuschauer: 100   SR: Edgar Reichel (Boxberg)

15. Spieltag, 24.11.2013, 14.30 Uhr

SV Hüffenhardt - VfR 0:1 (0:1)

Auf tiefem und holprigem Platz fand der VfR zunächst gut ins Spiel und war in den ersten 15 Minuten das bessere Team. Schnelle Spielzüge über die Aussenbahnen und gute Defensivarbeit prägten das Geschehen. Der VfR ging in der 15. Minute per Foulelfmeter durch Anton Wanner mit 0:1 in Führung. Ein Hüffenhardter Abwehrspieler hatte einen VfR-Stürmer durch ein unnötiges Schubsen umgestossen. Wer nun glaubte, die Führung würde dem VfR noch mehr Sicherheit geben, sah sich getäuscht. Man stellte von nun an das Fussballspielen ein und Hüffenhardt kam zunehmend besser ins Spiel. Die Zweikämpfe wurden nicht mehr so konsequent wie in der Anfangsphase geführt und den Gegenspielern gewährte man zuviel Freiraum. Hüffenhardt hatte etliche Freistossmöglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an der Mauer oder an VfR-Keeper Jakob. Mit einer knappen 0:1-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die Geschehnisse der 2. Hälfte sind schnell erzählt. Hüffenhardt versuchte den Ausgleich zu erzielen, doch fehlte es an Durchschlagskraft. Der VfR lauerte auf Konter, konnte diese aber nicht zu Ende spielen und hatte nur wenige Torchancen. In der 60. Minute bekam Christian Scholz nach einer Notbremse die rote Karte. Jedoch wurde er zuvor selbst von seinem Gegenspieler gefoult. Mit nur noch 10 Spielern verteidigte der VfR gegen den Einheimischen SVH den knappen Sieg und weitere 3 Punkte.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Christian Scholz - Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Anton Wanner - Christian Haag - Libero Bott (60. Benedikt Nelles) - Artur Wanner - Markus Ehret (70. Jürgen Zettl)

 

Tore: 

0:1 (15.) Anton Wanner (FE) 

 

Zuschauer: 80   SR: Klaus Henninger (Boxberg)

14. Spieltag, 17.11.2013, 14.30 Uhr

VfR - SC Weisbach 2:1 (2:0)

Bei guten äußeren Bedingungen war der VfR von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste versuchten aus einer stabilen Abwehr ihr Glück. In der 16. Minute wurde ein VfR-Stürmer regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter konnte Anton Wanner sicher zur 1:0-Führung verwandeln. Zwei Minuten später parierte der gute Gästekeeper einen platzierten Freistoss aus 25 Metern von Michael Angstmann glänzend. Die Einheimischen waren weiterhin am Drücker, doch trotz guter Chancen blieb es bei der knappen Führung. Nach einer halben Stunde hatte Jürgen Zettl mit einem wuchtigen Kopfball Pech, der knapp sein Ziel verfehlte. Die Gäste kamen nur selten vor das Tor des VfR und prüften Keeper Jakob kurz vor der Halbzeit zum erstenmal ernsthaft. In der 37. Minute bekam der SCW den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Crischa Kreis erzielte mit einem schönen, platzierten Schuss halbhoch neben den Pfosten das 2:0. Dies war zugleich der verdiente Halbzeitstand. 

Nicht ganz wach kam der VfR aus der Kabine und die Gäste aus Weisbach erzielten in der 50. Minute nach einem schönen Angriff über die rechte Seite den Anschlusstreffer. Das Spiel verflachte nun zusehends und es dauerte bis zur 65. Minute ehe Markus Ehret mit einem Kopfball an der Torlatte scheiterte. Weisbach blieb jetzt gefährlich und hatte ebenfalls Chancen, auch der VfR hätte in dieser Phase das Spiel endgültig entscheiden können, als Christian Haag nach schönem Solo elfmeterreif gefoult wurde. Nach einer hektischen Schlussphase blieb es beim knappen aber verdienten 2:1-Sieg des VfR.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Christian Scholz - Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Anton Wanner (70. Max Wieder) - Christian Haag - Jürgen Zettl (75. Christoph Tropsa) - Artur Wanner - Markus Ehret (80. Libero Bott)

 

Tore: 

1:0 (16.) Anton Wanner (FE) 

2:0 (37.) Crischa Kreis 

2:1 (50.)

 

Zuschauer: 100   SR: Ronald Erhard (Beerfelden)

12. Spieltag, 03.11.2013, 14.30 Uhr

VfR - SV Neunkirchen 3:2 (2:0)

Im Spitzenspiel der Kreisklasse A fand der VfR gut ins Spiel und ging bereits in der 4. Minute durch Libero Bott mit 1:0 in Führung nachdem er durch beherztes Nachsetzen an den Ball kam und unbedrängt einschieben konnte. Auch danach waren die Einheimischen hellwach und störten früh. Der Tabellenführer aus Neunkirchen war überrascht und fand zunächst nicht ins Spiel. In der 13. Minute erzielte Routinier Markus Ehret mit einem herrlichen Schlenzer das 2:0. Der VfR spielte weiter munter nach vorne und der nächste Treffer lag mehrmals in der Luft. Die erste halbe Stunde war geprägt von schnellen Vorstössen und gutem Pressing der Gastgeber. Nach einer halben Stunde fand der Tabellenführer aus dem kleinen Odenwald besser ins Spiel. Mit sicherem Kombinationsspiel verlagerte man zunehmend das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Der VfR lauerte nun auf Konter und ein weiterer Treffer lag mehrmals in der Luft. Die Gäste hatten jetzt ebenfalls Gelegenheiten zur Ergebniskorrektur. Mit einem verdienten 2:0 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gäste aus Neunkirchen waren zu Beginn der 2. Hälfte wacher und drängten auf den Anschlusstreffer. In der 56. Minute gelang Faubel nach energischem Einsatz der Anschlusstreffer. Der VfR tat in dieser Phase des Spiel zu wenig, um das Spiel vom eigenen Tor fernzuhalten. Nach einer Stunde hatte Libero Bott per Direktabnahme die Möglichkeit für eine Vorentscheidung zu sorgen, zielte aber etwas zu hoch. VfR-Keeper Jakob musste nun mehrfach klären. In der 68. Minute war auch er machtlos, als ein abgefälschter Freistoss von Finzer aus 25 Metern den Weg ins Tor fand. Ab diesem Zeitpunkt stand das Spiel auf Messers Schneide und beide Teams kämpften mit offenem Visier. Nach einem groben Abwehrschnitzer des SVN-Keepers war abermals VfR-Stürmer Markus Ehret zur Stelle und schob den Ball unbedrängt zum 3:2 ins leere Gästetor. Von nun an warfen die technisch versierten Neunkirchner alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich. Doch die vielbeinige VfR-Abwehr stand gut. Vereinzelte Gegenangriffe der Gastgeber hätten für die Entscheidung sorgen können. Mit einer beherzten kämpferischen Leistung in der 2. Halbzeit und einer spielerisch sehr guten Leistung in Hälfte eins konnte der VfR am Ende zwar einen etwas glücklichen aber nicht ganz unverdienten Heimsieg gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen einfahren.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Christian Scholz - Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Anton Wanner - Libero Bott (68. Max Wieder) - Jürgen Zettl (89. Marko Jelovcak) - Artur Wanner - Markus Ehret (71. Christoph Tropsa)

 

Tore: 

1:0 (  4.) Libero Bott

2:0 (13.) Markus Ehret

2:1 (56.)

2:2 (68.)

3:2 (70.) Markus Ehret

 

Zuschauer: 150   SR: Ronald Höck (Reichartshausen)

11. Spieltag, 27.10.2013, 15.00 Uhr

VfB Allfeld - VfR 0:2 (0:1)

Der VfR erwischte einen Start nach Maß, denn bereits in Minute 2 konnte Libero Bott das 0:1 erzielen, nachdem ein Allfelder den Ball unglücklich vor die Füße des VfR stoppte. Das schnelle Gegentor steckte die Truppe von J. Marekker jedoch schnell weg und spielte gegen den Tabellennachbarn gut auf. Dieser versuchte hauptsächlich mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken und so vor das Tor des VfB zu gelangen. Allfeld hatte etwas mehr Spielanteile, die absolute Torgefahr ließ man jedoch vermissen. Vor dem Tor fehlte die Konzentration, so dass die meisten Abschlüsse am Gehäuse des Gästetorwarts vorbei rauschten. Bezeichnend war auch die vergebene Großchance kurz vor der Pause. So ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Pause.


Nach der Pause hatte der VfB dann etwas den Faden verloren. Man ließ zu große Lücken zwischen Abwehr und Sturm, dadurch verlor man die Dominanz aus der ersten Hälfte. Fahrenbach nutzte die Gelegenheit jedoch nicht um dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, sondern man wartete weiter auf Fehler der Gastgeber. Eine Taktik die aufgehen sollte. In der 75. Minute wird ein Rückpass zum Libero zu schwach gespielt, Christian Haag spritzte dazwischen und kann das 0:2 erzielen. Der VfB setzte zwar alles daran in der Restspielzeit etwas zählbares im eigenen Stadion zu lassen, jedoch vergebens.
 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Manuel Mackmull - Stefan Zimmermann - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Christian Haag - Libero Bott - Jürgen Zettl (89. Christoph Tropsa) - Artur Wanner - Markus Ehret (76. Christian Scholz)

 

Tore: 

0:1 (  2.) Libero Bott

0:2 (75.) Christian Haag

 

Zuschauer: 100   SR: Harald Pfeifer (Heilbronn)

10. Spieltag, 20.10.2013, 15.00 Uhr

VfR - SV Neckarburken 0:1 (0:0)

Bei nassem Untergrund entwickelte sich von Beginn an ein gutes und schnelles Spiel. Der VfR hatte etwas mehr von der Partie und auch die besseren Torchancen. In der 15. Minute hatte der Gästetorhüter bei einem Flachschuss Mühe. Der Nachschuss der Einheimischen verfehlte knapp sein Ziel. Die Gäste aus Neckarburken kombinierten gefällig, kamen aber zu keinen nennenswerten Chancen. Zwei Kopfbälle von Jürgen Zettl führten ebenso wenig zum Erfolg, wie ein zu unplatzierter Flachschuss. Neckarburken blieb durch sein sicheres Passpiel stets gefährlich. Mit einem torlosen Unentschieden wurden die Seiten gewechselt.

 

In der 2. Halbzeit war der VfR zunächst tonangebend und erspielte sich mehrere Möglichkeiten. Nach einem Getümmel im Strafraum der Gäste brachten die Einheimischen den Ball nicht über die Linie. In diese Drangphase der Hausherren erzielten die Gäste nach einem Eckball die Führung zum 0:1. Der VfR versuchte nun den Ausgleich zu erzielen, jedoch blieben viele Aktionen zu ungenau und man kam nur noch selten in die Nähe des Gästetores. Neckarburken verteidigte geschickt und konnte einen glücklichen Sieg feiern.


Holger Jakob - Sascha Angstmann - Manuel Mackmull - Stefan Zimmermann (73. Markus Ehret) - Crischa Kreis - Michael Angstmann - Christian Haag - Anton Wanner - Libero Bott (85. Christoph Tropsa) - Artur Wanner - Jürgen Zettl 

 

Tore: 

0:1 (70.) 

 

Zuschauer: 150   SR: Manfred Stegmüller (Erbach)

9. Spieltag, 11.10.2013, 18.30 Uhr

SV Michelbach - VfR 1:2 (1:0)

Mit einem knappen 1:2-Sieg kehrte der VfR von seinem Auswärtsspiel beim SV Union Michelbach zurück. Nachdem man am letzten Sonntag bereits den Aufsteiger aus Obrigheim schlagen konnte, so wurden jetzt weitere 3 Punkte beim anderen Aufsteiger geholt. Personell etwas angeschlagen musste man in den Kleinen Odenwald reisen. Beim Flutlichspiel am Freitagabend geriet der VfR in der 37. Minute mit 1:0 in Rückstand. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der 2. Hälfte konnte Markus Ehret mit seinem Treffer den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Kurz vor Spielende gelang Christian Haag der umjubelte Siegtreffer zum 1:2 für den VfR.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Christoph Tropsa - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann - Christian Haag - Anton Wanner - Libero Bott - Jürgen Zettl (90. Libero Bott sen.) - Artur Wanner - Markus Ehret (90. Mario Kraft)

 

Tore: 

1:0 (37.) 

1:1 (49.) Markus Ehret

1:2 (88.) Christian Haag 

 

Zuschauer: 100   SR: Jochen Naumann (Heidelberg-Rohrbach)

8. Spieltag, 06.10.2013, 15.00 Uhr

VfR - SV Obrigheim 5:0 (1:0)

Die Gäste aus Obrigheim zeigten sich spielstark und fanden gut in die Partie. Die erste Chance hatte jedoch der VfR mit einem abgefälschten Schuss. In der 20. Minute wurde Anton Wanner per Notbremse im Sechzehner gelegt. Der Schiedsrichter zeigte nur die gelbe Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:0. Die beiden Teams neutralisierten sich in der Folgezeit. Mit einer knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der 2. Hälfte war der VfR aggressiver und erzielte in der 54. Minute das 2:0 durch Christian Haag. Kurz darauf die Chance zum 3:0, als gleich zwei VfR-Spieler einen Querpass nur knapp verfehlten. In der 64. Minute dann doch das 3:0 durch ein Eigentor der Obrigheimer. Die Gäste dezimierten sich durch eine Ampelkarte selbst. In Überzahl kontrollierten die Rot-Blauen nun die Begegnung und Jürgen Zettl gelang nach Vorarbeit von Christian Haag das 4:0 in der 80. Minute. Eine Minute später gar das 5:0 durch eine herrliche Volleyabnahme wiederum durch Jürgen Zettl nach Flanke von Libero Bott. Weitere Chancen folgten auf Seiten des VfR. Der Sieg gegen einen gewiss nicht schwachen SV Obrigheim war verdient, fiel jedoch etwas zu hoch aus.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann (46. Max Wieder) - Michael Angstmann - Manuel Mackmull - Christian Scholz - Stefan Zimmermann - Christian Haag (80. Christoph Tropsa) - Anton Wanner - Libero Bott - Artur Wanner - Markus Ehret (61. Jürgen Zettl)

 

Tore: 

1:0 (20.) Anton Wanner (FE)

2:0 (54.) Christian Haag

3:0 (64.) Eigentor 

4:0 (80.) Jürgen Zettl

5:0 (81.) Jürgen Zettl

 

Zuschauer: 100   SR: Ronald Höck (Neidenstein)

7. Spieltag, 28.09.2013, 15.00 Uhr

VfR - SG Scheidental 7:0 (4:0)

Von Beginn an dominierte der VfR im weißen Dress die Partie gegen die Gäste der SG Scheidental. Bereits in der 5. Spielminute gingen die Einheimischen durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später gelang Jürgen Zettl mit einem Freistoss das 2:0. Auch danach war der VfR deutlich überlegen. Die Gäste kamen hingegen zu keinen nennenswerten Chancen. In der 26. Minute erhöhte Artur Wanner nach einer schönen Kombination an der Strafraumgrenze mit einem platzierten Schuss in den Winkel auf 3:0. Der VfR hielt das Tempo weiterhin hoch und weitere Tormöglichkeiten waren die Folge. So fiel in der 41. Minute durch eine verunglückte Flanke von Christian Haag, welche sich über den gegnerischen Torhüter ins lange Eck senkte, das 4:0. Dies war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der 2. Hälfte war der VfR weiterhin überlegen, jedoch schlichen sich durch die vermeintliche Überlegenheit einige Ungenauigkeiten ein und die Begegnung verflachte zunehmend. Anton Wanner vergab in der 53. Minute eine Großchance, als er aus kurzer Distanz über das Tor zielte. Nachdem wiederum Anton Wanner per Kopf in der 71. Minute an der Torlatte scheiterte, machte es sein Bruder Artur in der selben Spielminute besser und erzielte mit einem abgefälschten Schuss das 5:0. Nun war der VfR wieder besser im Spiel und Christian Haag schloss in der 73. Minute einen Alleingang überlegt zum 6:0 ab. Routinier Markus Ehret war es vorbehalten nach schöner Flanke von Libero Bott in der 84. Minute den Endstand zum 7:0 per Kopf zu erzielen.

 

Holger Jakob - Max Wieder (60. Christoph Tropsa) - Michael Angstmann - Manuel Mackmull (65. Markus Ehret) - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann - Christian Haag - Anton Wanner - Libero Bott - Artur Wanner - Jürgen Zettl

 

Tore: 

1:0 (  5.) Eigentor

2:0 (  9.) Jürgen Zettl

3:0 (26.) Artur Wanner 

4:0 (41.) Christian Haag

5:0 (71.) Artur Wanner

6:0 (73.) Christian Haag

7:0 (84.) Markus Ehret

 

Zuschauer: 100   SR: Klaus Henninger (Boxberg)

6. Spieltag, 22.09.2013, 15.00 Uhr

TSV Sulzbach - VfR 0:0

Nur zu einem torlosen Unentschieden kam der VfR beim TSV Sulzbach. In den ersten 25 Minuten machten die Gäste mächtig Druck, so dass die Sulzbacher kaum aus ihrer Hälfte kamen. In dieser Phase versäumten es die Rot-Blauen in Führung zu gehen. Dann kamen auch die Einheimischen zu Gelegenheiten. Bis zur Halbzeitpause ging das Spiel hin und her.

In der zweiten Hälfte bedrängten die Fahrenbacher wieder das TSV-Tor, doch der verdiente Führungstreffer wollte einfach nicht fallen. Die Sulzbacher verteidigten ihr Tor mit allem, was sie hatten. In der 70. Minute dann endlich Torjubel beim VfR, doch erkannte der kleinlich leitende Schiedsrichter das Tor wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht an. Auch ein fälliger Strafstoss wurde dem VfR untersagt. So endete ein überlegen geführtes Spiel mit nur einem Punkt.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Michael Angstmann - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann - Christian Haag - Anton Wanner - Libero Bott - Jürgen Zettl (61. Max Wieder) - Artur Wanner - Markus Ehret

 

Tore: Keine

 

Zuschauer: 100   SR: Erich Ziemer (Boxberg)

5. Spieltag, 15.09.2013, 15.00 Uhr

VfR - SG Schefflenz II 7:1 (2:1)

Ein auch in dieser Höhe verdienten 7:1-Heimsieg konnte der VfR gegen die neugegründete Zweite der SG Schefflenz/Oberschefflenz II feiern. Gleich zu Beginn der Partie hatten die Einheimischen die Möglichkeit zur Führung. Im weiteren Verlauf erspielte sich der VfR weitere Torchancen und es dauerte bis zur 16. Spielminute, ehe Markus Ehret das 1:0 erzielen konnte. Libero Bott erhöhte in der 30. Minute auf 2:0. Die SG Schefflenz/Oberschefflenz II spielte defensiv und kam nur gelegentlich vor das Gehäuse von Keeper Holger Jakob. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff verkürzte der Gast auf 2:1.

Gleich nach Wiederbeginn verwandelte Anton Wanner einen berechtigten Foulelfmeter zum 3:1. Als Stefan Zimmermann in der 68. Minute auf 4:1 erhöhte, war die Partie entschieden. Wiederum Anton Wanner mit einem Foulelfmeter erzielte das 5:1. Youngster Max Wieder mit seinem ersten Saisontreffer und Christian Haag konnten die Führung des VfR weiter ausbauen. Somit endete das Spiel mit einem auch in dieser Höhe verdienten 7:1-Heimsieg der Gastgeber.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Crischa Kreis (79. Mario Kraft) - Stefan Zimmermann - Christian Haag - Anton Wanner - Libero Bott (65. Christoph Tropsa) - Artur Wanner - Markus Ehret (68. Max Wieder)

 

Tore: 

1:0 (16.) Markus Ehret

2:0 (30.) Libero Bott

2:1 (44.) 

3:1 (48.) Anton Wanner (FE.)

4:1 (68.) Stefan Zimmermann

5:1 (72.) Anton Wanner (FE.)

6:1 (75.) Max Wieder

7:1 (83.) Christian Haag

 

Zuschauer: 100   SR: Günther Weißer (Neckarbischofsheim)

4. Spieltag, 12.09.2013, 17.45 Uhr

VfR - TSV Billigheim 0:0

Der VfR kam im Spiel unter der Woche gegen den ungeschlagenen TSV Billigheim nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

  

Holger Jakob - Michael Angstmann - Christian Scholz - Stefan Zimmermann (53. Max Wieder) - Crischa Kreis - Libero Bott - Christian Haag - Anton Wanner (73. Christoph Tropsa) - Jürgen Zettl - Artur Wanner - Markus Ehret

 

Tore: Keine

 

Zuschauer: 100   SR: Serhad Altintas (Walldürn)

3. Spieltag, 08.09.2013, 13.15 Uhr

FC Daudenzell 2 - VfR 0:7 (0:3)

In der 2. Minute hatte der FC Daudenzell die erste Torchance, doch es blieb unklar, ob der Ball die Torlinie überschritten hatte. Der Schiedsrichter entschied auf weiterspielen. Danach spielte vor allem der VfR Fahrenbach. In der 4. Minute erzielte Christian Haag mit einem direkt verwandelten Freistoß aus sehr schrägem Winkel die 0:1-Führung für die Gäste. In der 25. Minute scheiterte Anton Wanner mit einem Kopfball knapp, aber vier Minuten später ließ er sich eine Großchance nach einem krassen Missverständnis in der Abwehr der Gastgeber nicht entgehen und erhöhte auf 0:2. Nur zwei Minuten später konnte Markus Ehret nach einem Eckball aus kürzester Distanz am langen Pfosten per Kopf sogar auf 0:3 erhöhen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

 

Auch in der zweiten Halbzeit blieb der VfR das dominierende Team. In der 51. Minute konnte Anton Wanner aus kurzer Distanz nach einer scharfen Hereingabe einschieben und damit auf 0:4 erhöhen. Gegen ein zunehmend konsterniertes Daudenzeller Team konnte Crischa Kreis in der 66. Minute das 0:5 erzielen. In der 72. Minute machte Anton Wanner mit einem fulminanten Schuss aus 12 Metern sein drittes Tor, das 0:6. Den Schlusspunkt setzte der kurz zuvor für seinen Sohn eingewechselte Routinier Libero Bott sen. mit seinem ersten Ballkontakt zum 0:7. Fahrenbach war das deutlich bessere Team an diesem frühen Sonntagmittag.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann (73. Max Wieder) - Christian Haag - Artur Wanner - Anton Wanner - Libero Bott (89. Libero Bott sen.) - Markus Ehret (73. Christoph Tropsa)

 

Tore: 

0:1 (  4.) Christian Haag

0:2 (29.) Anton Wanner

0:3 (31.) Markus Ehret

0:4 (51.) Anton Wanner

0:5 (66.) Crischa Kreis

0:6 (72.) Anton Wanner

0:7 (89.) Libero Bott sen.

 

Zuschauer: 100   SR: Srecko Tkalcevic (Heilbronn)

2. Spieltag, 01.09.2013, 15.00 Uhr

VfR - SV Waldmühlbach 2:0 (1:0)

Bei optimalen äußeren Bedingungen trafen zwei Verlierer-Teams der Vorwoche aufeinander. Der VfR fand gut ins Spiel und ging bereits in der 8. Minute durch einen unhaltbaren Treffer von Christian Haag mit 1:0 in Führung. Gleich darauf hätte Jürgen Zettl bereits erhöhen können. Der Gast aus Waldmühlbach stand tief und kam durch Standards vor das VfR-Gehäuse. Mitte der ersten Hälfte verflachte die Partie, jedoch kam der VfR zu weiteren Torchancen. So scheiterte Artur Wanner in der 30. Minute mit einem Kopfball nur knapp. Der SVW kam vor der Halbzeit stärker auf und kam ebenfalls zu Möglichkeiten. Mit einer knappen 1:0-Führung wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Einheimischen kontrollierten die Partie ohne zu glänzen. Waldmühlbach spielte nun ebenfalls mit und das Spiel wurde offener. VfR-Keeper Jakob musste in dieser Phase zweimal für seine Farben retten. Es dauerte bis zur 78. Minute ehe Artur Wanner mit einem abgefälschten Kopfball das beruhigende 2:0 erzielte. Gleich danach hätte der VfR für die endgültige Entscheidung sorgen können, scheiterte jedoch am glänzend reagierenden Gäste-Torhüter. Das Spiel endete somit mit einem verdienten 2:0-Heimsieg des VfR.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann - Christian Haag - Artur Wanner - Jürgen Zettl (60. Anton Wanner) - Libero Bott (85. Max Wieder) - Markus Ehret (46. Benedikt Nelles)

 

Tore: 

1:0 (  8.) Christian Haag

2:0 (78.) Artur Wanner

 

Zuschauer: 100   SR: Gerd Wolf, Waldwimmersbach-Lobbach

1. Spieltag, 25.08.2013, 15.00 Uhr

FC Mosbach - VfR 3:2 (2:1)

Der VfR Fahrenbach kehrte mit einer unnötigen 3:2 Niederlage vom Auswärtsspiel beim FC Mosbach zurück. Durch 2 frühe Tore in der 9. und 13. Spielminute geriet der VfR schnell in Rückstand. Nach einem kapitalen Abwehrfehler gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Anschließend das 2:0 durch einen Freistoss in den Winkel. Erst jetzt kam der VfR besser ins Spiel und übernahm klar das Kommando. Libero Bott konnte in der 18. Minute auf 2:1 verkürzen. Angriff auf Angriff rollte nun auf das Tor des FCM , jedoch wurden zahlreiche Chancen vergeben. Bis zur Halbzeitpause fiel kein weiterer Treffer.


Auch in der 2. Hälfte dominierte der VfR das Spiel, ließ jedoch weiterhin viele Tormöglichkeiten ungenutzt. Die Gastgeber kamen nun mehrmals ins Schwimmen und hatten Glück keinen Treffer zu kassieren. Durch einen der wenigen Entlastungsangriffe erhöhte der FC Mosbach in der 78. Minute vorentscheidend zum 3:1. Jürgen Zettl konnte in der Nachspielzeit (93. Min.) noch zum 3:2 verkürzen. Somit musste der VfR in einem Spiel der vergebenen Chancen die Punkte in Mosbach lassen.

 

Holger Jakob - Sascha Angstmann - Michael Angstmann - Christian Scholz - Crischa Kreis - Stefan Zimmermann (76. Christoph Tropsa) - Christian Haag - Anton Wanner (84. Max Wieder) - Libero Bott - Jürgen Zettl - Markus Ehret

 

Tore: 

1:0 (  9.)  

2:0 (13.) 

2:1 (18.) Libero Bott

3:1 (78.) 

3:2 (93.) Jürgen Zettl 

 

Zuschauer: 100   SR: Uwe Müller, Neckarbischofsheim

Hauptförderer Spielplatz

... lade Modul ...
VfR Fahrenbach auf FuPa

 VfR auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Fahrenbach