Willkommen beim VfR Fahrenbach
   Willkommen       beim VfR Fahrenbach

Spielberichte Saison 2010/11

 

15.08.10  VfR Fahrenbach - SC Weisbach   0:2

 

22.08.10  SV Schefflenz II - VfR Fahrenbach   1:4

 

25.08.10  VfR Fahrenbach - FC Mosbach   3:4

 

29.08.10  VfR Fahrenbach - SV Schollbrunn   3:0

Der SV Schollbrunn ist zu diesem Spiel nicht angetreten !

  

01.09.10  TSV Strümpfelbrunn – VfR Fahrenbach  1:5 (1:3)

Mit zuviel Respekt begann der VfR sein Gastspiel in Waldkatzenbach gegen den noch ungeschlagenen TSV Strümpfelbrunn. Bereits nach 3 Minuten konnte TSV-Stürmer Alper Sigin nach einem Missverständnis zweier VfR-Spieler den Ball unhaltbar in den Torwinkel platzieren. Geschockt durch das frühe Tor kam der VfR nur sehr schleppend ins Spiel und versuchte sein Glück mit langen Bällen, die jedoch keinen Abnehmer fanden. Strümpelbrunn hatte in dieser Phase noch 2 Tormöglichkeiten, die jedoch vergeben wurden. Mitte der ersten Halbzeit hatte Anton Wanner eine Riesenchance als er nach schönem Doppelpass mit Marco Jelovcak frei am gegnerischen Torhüter scheiterte. Dies war eine Art Weckruf, denn jetzt spielte man schneller und zielstrebiger nach vorne. Einen von Michael Angstmann getretenen Freistoss konnte Jürgen Zettl in der 30. Min. aus kurzer Distanz über die Linie zum Ausgleich drücken. Jetzt war man endgültig im Spiel und Marco Jelovcak erzielte mit einem Doppelschlag in der 42. und 44. Min. den 1:3 Halbzeitstand. Beim 1:2 setzte er energisch nach und konnte aus spitzem Winkel einschieben, das 1:3 erzielte er mit einem trockenen Flachschuss nach Vorlage von Markus Ehret.

Nach dem Wechsel hatte man gleich 2 große Möglichkeiten die Führung auszubauen. Die Angriffsbemühungen der Gastgeber hatte man nun jederzeit im Griff und durch einen direkt verwandelten Eckball von Jürgen Zettl konnte man auf 1:4 erhöhen in der 60. Min. Man verlegte sich nun aufs Kontern und Anton Wanner gelang nach schönem Solo das 1:5 in der 65. Minute. Bei konsequenter Chancenauswertung hätte man den ein oder anderen Treffen noch erzielen können, so blieb es jedoch nach Startschwierigkeiten bei dem auch in dieser Höhe verdienten Sieg des VfR.

 

05.09.10  TSV Billigheim - VfR Fahrenbach  1:1

 

12.09.10  VfR Fahrenbach - SV Neckarburken   3:2

  

19.09.10  SV Obrigheim - VfR Fahrenbach   3:0

Der SV Obrigheim ging bereits in der ersten Minute durch Köllner in Führung. Danach verlagerte sich das Spielgeschehen ins Mittelfeld ohne nennenswerte Torchancen.

In der zweiten Halbzeit nutzte Obrigheim seine Torchancen konsequenter als der VfR und konnte durch Bekar und Janello den 3:0 Endstand erzielen. Fahrenbach scheiterte jeweils an Latte und Pfosten. Der Schiedsrichter leitete die Partie souverän. (RNZ vom 19.09.2010).

 

26.09.10  VfR Fahrenbach - SV Michelbach   1:1

Der VfR begann mit viel Elan und erarbeitete sich schon in der Anfangsphase klare Einschussmöglichkeiten. In der 15. Minute bewahrte der Gästetorwart mit Glanzparade nach einem Prewing-Kopfball seine Mannschaft vor einem Rückstand. Danach wurde Michelbach stärker und hatte in der 22. Minute Pech, als ein Schuss aus 16 Metern an der Latte des VfR landete. Bis zur Pause verlief die ausgeglichen besondere Höhepunkte.

In der zweiten Hälfte konnte die Heimelf nur selten eine überzeugende Aktion.Viele Fehlpässe schlichen sich ein. Auch Michelbach konnte keine klaren Chancen. In der 72. Minute nutzten die Gäste einen Abwehrfehler des VfR zur. Danach wurde Fahrenbach wacher, brachte die Gästeabwehr wieder öfters in Bedrängnis und erzielte in der 90. Minute noch den Ausgleichstreffer durch Markus Ehret.

(RNZ vom 27.09.10).

 

10.10.10  SpVgg Neckarelz II - VfR Fahrenbach   2:0

 

17.10.10  SpVgg Rittersbach - VfR Fahrenbach   2:4

 

31.10.10  VfR Fahrenbach - SV Hüffenhardt   1:0

In einem insgesamt schwachen Spiel konnte der VfR gegen den SV Hüffenhardt

letztendlich etwas glücklich 3 Punkte einfahren. Der VfR begann mit schnellen Angriffen

über die Außenbahnen. Die Flanken fanden im Zentrum aber keine Abnehmer.

Hüffenhardt fand mit zunehmender Dauer besser ins Spiel und hatte mit einem Freistoß Pech,

den VfR-Torhüter Mario Muthny noch an die Latte lenken konnte. Das Spielgeschehen spielte

sich meist im Mittelfeld ab, so dass beide Teams nur zu wenig Tormöglichkeiten kamen.

Auch in der 2. Halbzeit dominierten meist die Abwehrreihen. Torraumszenen waren weiterhin

Mangelware. Hüffenhardt scheiterte bei einer Chance in der 65. Minute am Außennetz.

Der VfR spielte zumeist mit langen Bällen, die den großen gegnerischen Torhüter vor keine

Probleme stellte. Nach einem schnellen Angriff in der 70. Minute über die rechte Seite setzte

VfR-Stürmer Fabian Henn energisch nach und der abprallende Ball landete vor den Füssen

von Marco Jelovcak, der aus kurzer Distanz zum entscheidenden 1:0 einschiessen konnte.

Hüffenhardt lockerte nun seine Abwehr und der VfR hatte beim Kontern viel Raum, der jedoch

nicht genutzt wurde. Da Hüffenhardt auch keine klare Chancen mehr herausspielen konnte,

blieb es beim 1:0 für den VfR.

 

07.11.10  SV Muckental - VfR Fahrenbach   3:3

 

14.11.10  SV Neckargerach - VfR Fahrenbach   1:0

In einer sehr nervösen Partie zweier hektischer Mannschaften siegte die Heimelf verdient

mit 1:0. Das Tor des Tages fiel nach schöner Einzelleistung durch Markus Ehret kurz vor

der Pause. In der zweiten Halbzeit hatte der VfR weitere Hochkaräter, scheiterte aber an

der Latte, dem Gästetorwart oder an sich selbst.

 

21.11.10  VfR Fahrenbach - SV Dallau   1:2

 

13.03.11  SV Schollbrunn - VfR Fahrenbach   1:2

Im ersten Spiel des Jahres 2011 gewann der VfR hochverdient sein Auswärtsspiel beim

SV Schollbrunn mit 2:1. Bereits in der 8. Minute ging Fahrenbach nach einem schönen

Angriff über die rechte Seite mit 1:0 in Führung.
Libero Patrick Eil leitete mit einem langen Ball zu Marko Jelovcak den Angriff
ein. Dieser spielte einen schönen Querpass zu Markus Ehret, der den Ball nur
noch einschieben musste. Danach war sich der VfR zu sicher und schaltete einen
Gang zurück, so dass auch der in der Winterpause verstärkte SV Schollbrunn zu wenigen
Chancen kam. Bei einem Zweikampf stürzte Marko Jelovcak unglücklich auf die
Schulter und musste ausgewechselt werden. Nach einer Unaufmerksamkeit in der
VfR-Abwehr erzielte Schollbrunn den Ausgleich zum 1:1 per Nachschuss nachdem
VfR-Torwart Anton Wanner den ersten Ball noch gekonnt abwehren konnte. Jetzt
spielte Fahrenbach wieder konsequenter nach vorne und erarbeitete sich einige
Torchancen, die jedoch zum Teil leichtfertig vergeben wurden. So konnten jeweils
Markus Ehret, Fabian Henn und Carlos Münster den Ball aus kurzer Distanz nicht
im gegnerischen Gehäuse unterbringen.

Die 2. Hälfte begann der VfR druckvoller und Michi Angstmann erzielte in der 58.

Minute mit einem herrlichen Schuß aus 20 m in den Winkel die abermalige Führung.

Mit unehmender Spieldauer schwanden nun die Kräfte der Gastgeber und es häuften

sich die Fouls, so dass ein SVS-Akteur die längst überfällige gelb-rote Karte erhielt.

Eine klare Tätlichkeit des Schollbrunner Torwarts wurde vom Schiedsrichter übersehen.

Unglücklicherweise nahmen die Feldspieler des SV Schollbrunn das schlechte Vorbild

des im Tor stehenden Spielertrainers zum Anlass, unnötige Härte ins Spiel zu bringen.

Die zunehmende Überlegenheit des VfR drückte sich nun in mehreren klaren Chancen aus.

Doch wiederum wurden beste Einschussmöglichkeiten vergeben. Stefan Zimmermann hatte
in dieser Phase mit einem Alutreffer Pech. Bei konsequenter Chancenauswertung
hätte man das Ergebnis leicht höher gestalten können, doch es blieb bis zum Schlusspfiff

beim verdienten 2:1 Auswärtserfolg.

 

20.03.11  VfR Fahrenbach - TSV Billigheim   0:3

 

27.03.11  SV Neckarburken - VfR Fahrenbach   1:0

 

03.04.11  VfR Fahrenbach - SV Obrigheim   1:1

Gegen den SV Obrigheim sah man zu Beginn eine ausgeglichene Partie

ohne große Torchancen. Danach wurde die Heimelf stärker und erarbeitete
sich einige Einschussmöglichkeiten, wobei Marko Jelovcak freistehend einen
Gegenspieler anschoss und Anton Wanner bei einem Alleingang am gegnerischen
Torhüter scheiterte. Auch Obrigheim hatte 2 Möglichkeiten, scheiterte aber
jeweils am gut aufgelegten VfR-Keeper Mario Muthny. Kurz vor der Pause nutzte

Obrigheim eine Unachtsamkeit der VfR-Abwehr zum 0:1.

Gleich zu Beginn der 2. Hälfte hatte der VfR Glück als Obrigheim mit einem fulminanten

Schuss an der Unterkante der Latte scheiterte.
Der VfR war jetzt die meist dominierende Mannschaft, konnte sich aber nur
wenige Torchancen erarbeiten. Obrigheim wollte den knappen Vorsprung verwalten
und tat für die Offensive fast nichts mehr. Nachdem Libero Christian Haag noch am

Außennetz scheiterte, gelang Fabian Henn 3 Minuten vor Spielende im Anschluss an

einen Eckball mit einem sehenswerten Volleyschuss der hochverdiente Ausgleich.

Der Schiedsrichter hatte in diesem jederzeit fairen Spiel keine Probleme und leitete gut.

 

06.04.11  FC Mosbach - VfR Fahrenbach   1:2

Im Nachholspiel beim FC Mosbach war der VfR von Beginn hellwach und hatte

mehr Spielanteile. Durch schnelle Spielzüge über die rechte Angriffseite wurden

immer wieder gute Torchancen herausgespielt. Die beste Möglichkeit hatte

Fabian Henn in der 20. Minute nach schönem Zuspiel von Maik Prewing,

er schob den Ball jedoch knapp am gegnerischen Tor vorbei. Kurze Zeit
später scheiterte Marko Jelovcak mit einem schönen Freistoss-Schlenzer am
Pfosten. Auch Markus Ehret konnte freistehend mit einem Kopfball den
gegnerischen Torhüter nicht bezwingen. Der FC Mosbach kam nur sporadisch vor
das VfR-Gehäuse. Meist war bei der gut gestaffelten VfR-Abwehr Endstation. In
der 30. Minute konnte Maik Prewing einen Stellungsfehler des FC-Keepers nutzen
und den Ball ins leere Tor einschieben. Weitere Chancen blieben ungenutzt, so
dass es mit einem knappen 0:1 in die Halbzeitpause ging.

Die 2. Hälfte begannen die Gastgeber aktiver und erspielten sich nun
auch einige Torchancen. Der VfR war in dieser Phase etwas zu passiv und gewann
weniger Zweikämpfe. Nachdem ein FC-Stürmer freistehend den Ball über die Latte
drosch, fiel in der 65. Minute im Anschluss an einen Eckball per Kopf der 1:1
Ausgleich. Dieser Treffer zeigte jedoch Signalwirkung und der VfR tat wieder
mehr für die Offensive und hätte bei konsequenter Chancenauswertung wieder in
Führung gehen können. Nachdem der FC bereits 3x gewechselt hatte und sich ein
Spieler verletzte, mußten sie in Unterzahl weiter spielen. Die VfR-Stürmer
vergaben nun gute Chancen, um den Führungstreffer zu erzielen. Es dauerte bis
zur 85. Minute bis Markus Ehret nach einem langen Ball einen Stellungsfehler
der FC-Abwehr nutzte und zum verdienten 1:2 Siegtreffer einschieben konnte. Aufgrund
der Vielzahl an klaren Tormöglichkeiten, vor allem in der 1. Halbzeit, kann man
von einem jederzeit verdienten Auswärtssieg des VfR sprechen.

 

10.04.11  SV Michelbach - VfR Fahrenbach   1:1

Bei frühsommerlichen Temperaturen trafen zwei unmittelbare
Tabellennachbarn aufeinander. Die erste gute Möglichkeit hatte der Gastgeber,
als Serdar Yilmaz freistehend den Ball über die Latte donnerte. Auf der
Gegenseite scheiterte Maik Prewing am glänzend parierenden Michelbacher
Torhüter. Der VfR hatte in der ersten Hälfte mehr Spielanteile und Markus Ehret
erzielte in der 20. Minute nach schöner Vorarbeit von Michi Angstmann die
verdiente 0:1 Führung, als er den Ball nur noch einschieben musste. Leider
konnte der VfR in dieser Phase trotz einem spielerischen Übergewicht und
einigen Chancen nicht vorentscheidend nachlegen. Kurz vor dem Pausenpfiff
gelang Ackermann nach einem Solollauf der unhaltbare Ausgleich mit einem
trockenen Schuss.

In der 2. Halbzeit tat sich nicht mehr viel und die Akteure passten ihre Spielweise

dem Sommerwetter an. Zumeist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab

und Tormöglichkeiten waren Mangelware. Kam doch einmal ein Schuss auf das Tor

waren beide Torhüter jederzeit im Bilde. So trennten sich beide Mannschaften in

einem jederzeit fairen Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

 

13.04.11  FC Asbach - VfR Fahrenbach   0:4

Im Nachholspiel beim FC Asbach musste der VfR krankheitsbedingt auf einige

Stammspieler verzichten. Gleich zu Beginn konnte sich der VfR gute Chancen

erspielen. So verzog Marko Jelovcak freistehend aus 15 m und Stefan

Zimmermann scheiterte mit einem strammen Schuss am Asbacher
Torhüter. Kurz darauf schoss Maik Prewing nach schöner Einzelleistung über das
Tor. Die Gastgeber spielten zwar im Mittelfeld recht gefällig, konnten sich
aber keine klaren Torchancen erspielen. Nachdem der VfR eine weitere
hundertprozentige Möglichkeit vergab, gelang Markus Ehret in der 25. Minute der
verdiente Führungstreffer als er den Ball am gegnerischen Torwart vorbeischob,
sich 2 Asbacher Abwehrspieler nicht einig waren und den Ball nicht klären
konnten. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff konnte Marko Jelovcak in der
35. Minute unbedrängt einköpfen, nachdem Maik Prewing noch im ersten Versuch
scheiterte. So ging man mit einer beruhigenden Führung in die Halbzeitpause.

Der FC Asbach ging zu Beginn der 2. Hälfte agressiver zu Werke und hatte nun

auch Torgelegenheiten, jedoch ließ die VfR-Abwehr keinen Gegentreffer zu.

Nach dieser kurzen Drangphase der Gastgeber startete der VfR
seinerseits wieder schnelle Gegenangriffe über die Außenbahnen. Nach einem
Freistoss konnte Markus Ehret in der 70. Minute mit einem platzierten Kopfball
die beruhigende 0:3 Führung erzielen. Im Anschluss an einen Eckball köpfte
Fabian Henn 10 Minuten vor Spielende freistehend zum 0:4 ein, was gleichzeitig
den Endstand bedeutete. Der Schiedsrichter leitete die weitgehend faire Partie gut.

 

21.04.11  VfR Fahrenbach - SV Schefflenz II   4:2

Der VfR Fahrenbach konnte sich im ersten von 3 aufeinanderfolgenden

Heimspielen gegen den SV Schefflenz II letztendlich hochverdient mit 4:2

durchsetzen. Zu Beginn des Spiels waren die Einheimischen noch nicht richtig

wach und die Gäste scheiterten mit einem Schuss am Pfosten.
Nachdem der VfR seine erste Torgelegenheit vergab, machte es der SV Schefflenz
besser und erzielte in der 20. Minute das 0:1. Im weiteren Verlauf spielte sich
das Geschehen zumeist im Mittelfeld ab. Nach einer schönen Flanke von Marko
Jelovcak erzielte Markus Ehret per Kopf den 1:1 Ausgleich in der 25. Minute.
Wer nun dachte die Gastgeber kämen besser ins Spiel sah sich getäuscht und die
Schefflenzer trafen nach einer weiten Freistossflanke zum 1:2, als sich die
VfR-Abwehr uneinig war. Mit diesem enttäuschenden Ergebnis und Spielverlauf
ging es in die Halbzeit.

In der 2. Hälfte sahen die Zuschauer einen ganz anderen VfR.
Mit mehr Laufbereitschaft und schnellem Spiel nach vorne erspielten sich die
Einheimischen etliche Torchancen. Nach einem strammen Schuss von Fabian Henn,
den der Gästetorwart parierte, war wiederum Markus Ehret zur Stelle und
verwandelte den Nachschuss in der 50. Spielminute zum Ausgleich. Der VfR blieb
weiter überlegen und Schefflenz kam zu keinen Torchancen mehr. Stefan
Zimmermann konnte in der 65. Minute mit seinem etwas schwächeren rechten Fuss
die mittlerweile verdiente Führung zum 3:2 erzielen. Als nach einem Foulspiel
an Markus Ehret im Strafraum der sicher leitende Schiedsrichter auf den
Elmeterpunkt zeigte, verwandelte Anton Wanner den Strafstoss sicher zum
entscheidenden 4:2 in der 70. Minute. Da der VfR weitere hochkarätige
Möglichkeiten vergab, blieb es bei diesem Endergebnis.

 

25.04.11  VfR Fahrenbach - SpVgg Rittersbach   1:3

Die Gäste aus Rittersbach fanden recht schnell in die Begegnung und erspielten

sich schon in der Anfangsphase gegen die sehr gemächlich wirkende VfR-Mannschaft

klare Einschussmöglichkeiten. Bis zur Pause gestaltete die Heimelf die Partie etwas

ausgeglichener, konnte jedoch nicht an die Leistungen der letzten Spiele anknüpfen.

Bei einem tollen Seitfallzieher hatte Anton Wanner Pech, als der Gästetorhüter

glänzend reagierte. Bei einem schnellen Konter der Gäste mit schönem Doppelpass

hatte der VfR Glück, dass ein Gästestürmer freistehend über die Latte schoss.

So wurde mit einem torlosen Unentschieden die Seiten gewechselt.

Auch nach der Halbzeit war bei der Heimelf zu wenig Bewegung zu erkennen.

Die Gäste konnten ihr Spiel meist ungestört aufbauen und gingen in
der 53. Minute durch einen platzierten Kopfball in Führung. In der 62. Minute
nutzte Rittersbach einen Abwehrfehler des VfR zum 0:2. Durch einen Bogenschuss
verkürzten die Gastgeber durch Artur Wanner auf 1:2. Kurze Zeit später erhöhte
Rittersbach auf 1:3. Da auch in der Schlussphase die nötige Einstellung und
Laufbereitschaft bei der Heimelf fehlten, musste man sich mit einer verdienten
Niederlage abfinden.

 

30.04.11  VfR Fahrenbach - FC Asbach   3:1

 

04.05.11  SC Weisbach - VfR Fahrenbach   2:0

 

08.05.11  SV Hüffenhardt - VfR Fahrenbach   0:0

 

15.05.11  VfR Fahrenbach - SV Muckental   1:0

Gegen den Tabellennachbarn aus Muckental sah man zu Beginn
eine abwechslungsreiche Partie mit gefährlichen Strafraumszenen auf beiden
Seiten. Die klareren Chancen hatten die Gäste, in der 25. und 30. Minute, als
sie frei vor dem VfR-Tor ihre Möglichkeiten nicht nutzten. Kurze Zeit später
hatte der VfR Pech, als ein 16-Meter-Schuss am gegnerischen Pfosten landete.

Auch in der zweiten Hälfte bemühten sich beide Mannschaften, spielten jedoch

im Sturm zu glücklos, um den entscheidenden Treffer zu erzielen.

Erst kurz vor Spielende gelang der Heimelf nach einer maßgenauen
Flanke per Kopfball durch Markus Ehret der etwas glückliche Siegtreffer.

 

18.05.11  SV Neckargerach - VfR Fahrenbach   6:2

Mit einer deftigen 6:2 Auswärtsniederlage kehrte der VfR von seinem vorletzten

Auswärtsspiel aus Neckargerach zurück. Von Beginn an war man
nicht wach und stand zu weit von seinen Gegenspielern entfernt. Nach einem
Lattentreffer der Gastgeber hätte man eigentlich gewarnt sein müssen, doch
nachdem ein Neckargeracher mehrere Spieler des VfR unbedrängt stehen ließ und
in den Strafraum eindrang, erzielten die Gastgeber mit dem dritten Nachschuss
die 1:0 Führung. Jetzte spielte auch der VfR mit und hatte nach schönen
Angriffen selbst Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Doch sowohl Artur Wanner
und Michi Angstmann scheiterten am gut reagierenden Neckargeracher Torhüter.
Auch Anton Wanner setzte einen Schuss knapp über die Latte. Als die VfR-Abwehr
zu weit aufgerückt war, schnappte sich ein Stürmer der Gastgeber den Ball, lief
über das halbe Feld und erzielte mit einem trockenen Flachschuss das 2:0. Auch
danach nahm der VfR die Zweikämpfe nicht an und war in der Rückwärtsbewegung zu
langsam, so dass Neckargerach noch einige Male gefährlich vor dem VfR-Tor
auftauchte.

Zu Beginn der 2. Hälfte hatte der eingewechselte Markus Ehret per Kopf die

Möglichkeit zu verkürzen, scheiterte jedoch freistehend an der Oberkante der Latte.

Im Gegenzug erzielte Neckargerach per Freistoss das Tor zum vorentscheidenden 3:0.

Von nun an ließ man auf Seiten des VfR die Köpfe hängen und kassierte kurz darauf

den vierten Gegentreffer. In der 75. Minute konnte Michi Angstmann mit einem

schönen Schuss in den rechten Torwinkel verkürzen.

Doch nach einem unnötigen Foul im Strafraum und dem daraus resultierenden

Elfmeter konnte Neckargerach in der 85. Minute auf 5:1 erhöhen.
Nach einem weiteren Abwehrfehler in der 88. Minute musste ein Neckargeracher
Stürmer nur noch den Ball einschieben. Mit dem Schlusspfiff erzielte Anton
Wanner mit einem Foulelfmeter den Endstand zum ernüchternden 6:2. Bleibt zu
hoffen, dass die VfR-Spieler die letzten 3 Spiele gegen starke Gegner mit einer
anderen Einstellung angehen.

 

22.05.11  VfR Fahrenbach - TSV Strümpfelbrunn   1:3

Gegen die favorisierten Gäste aus dem Winterhauch zeigte sich das VfR-Team

auf allen Positionen verbessert gegenüber dem Mittwoch-Spiel in Neckargerach.

Die Gäste spielten von Beginn an organisiert mit guter Raumaufteilung.

Der VfR hielt jedoch gut dagegen und erspielte sich seinerseits Tormöglichkeiten.

So scheiterten Fabian Henn mit einem schönen Drehschuss, der über die Querlatte

ging, als auch Sebastian Claus mit einem Schuss knapp neben den Pfosten.

Auch eine Kopfballchance von Simon Pfrang verfehlte das Tor nur knapp.

Strümpfelbrunn hatte ebenfalls gute Chancen, doch war beim gut
aufgelegten VfR-Schlussmann Roland Schwab Endstation oder es fehlten die
berühmten Zentimeter zum Torerfolg. Eine Viertelstunde vor der Halbzeitpause
erhöhten die Gäste mit schnellen Kombinationen das Tempo und kamen zusehends
gefährlich vor das VfR-Gehäuse. So fiel in der 33. Minute das 0:1 durch einen
strammen Schuss aus knapp 25 Metern. Kurz vor der Halbzeitpause verlängerte ein
TSV-Spieler den Ball nach einem Freistoss per Kopf in die lange Ecke unhaltbar zum 0:2.

Zu Beginn der 2. Hälfte spielten die Einheimischen mit mehr  Druck nach vorne

und die Torchancen häuften sich. Strümpfelbrunn zog sich etwas zurück und

lauerte auf Konter. In der 65. Minute erzielte der eingewechselte  Marco Brauch

nach toller Vorarbeit von Fabian Henn den Anschlusstreffer zum 1:2.

Nun war der VfR am Drücker und hätte wiederum durch Marco Brauch, der
freistehend unbedrängt übers Tor schoss, als auch durch Markus Ehret per Kopf
den Ausgleich erzielen können. Diese vergebenen Chancen rächten sich sofort,
denn Strümpelbrunn konnte nach einem schnellen Konter das 1:3 erzielen. Auch
danach gab es noch Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch Treffer fielen keine mehr.

 

29.05.11  SV Dallau - VfR Fahrenbach   3:0

 

04.06.11  VfR Fahrenbach - SpVgg Neckarelz II

 

21.10.17, 14.00 Uhr

VfR - FC Neckarzimmern 

... lade Modul ...
VfR Fahrenbach auf FuPa

 VfR auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Fahrenbach