Willkommen beim VfR Fahrenbach
   Willkommen       beim VfR Fahrenbach

Spielberichte Saison 2005/06

27.05.06 SV Dallau - VfR Fahrenbach 4-1 (2-1)

Mit einer Niederlage verabschiedete sich der VfR aus der Runde 2005/06. Dabei
verschlief man in Dallau die erste Halbzeit komplett und musste in der 20.
Minute durch einen wunderbar vorgetragenen Angriff durch Gebhard den 1-0
Rückstand hinnehmen. Bereits in der 35. Minute erhöhte Alex Weber durch einen
Foulelfmeter, der allerdings mehr als zweifelhaft war, auf 2-0. Kurz vor der
Pause erzielte dann Daniel Hoppe, mit seinem ersten Tor nach seiner langen
Verletzung, den 1-2 Anschlusstreffer. Nach der Pause wurde der VfR Fahrenbach
stärker und hatte durch Markus Ehret, Ralf Rademacher und durch 2 Kopfbälle
durch Spielertrainer Timo Kaufmann einige sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich.
In der 70. Minute musste der Dallauer Tormann noch sein ganzes Können unter
Beweis stellen, als er einen "fulminanten" Schuss Richtung Torwinkel parierte.
Danach kam Dallau wieder besser ins Spiel und kam in der 74. Minute durch
Waldenberger zum 3-1. Danach hatte der VfR nichts mehr entgegenzusetzen und
durch einen weiteren, diesmal berechtigten Foulelfmeter, gelang Dallau in der
Schlussminute der 4-1 Endstand.

 

So spielte der VfR:

Rauer S., Kaufmann T., Schönig M., Karl S. (85. Min. Hähnlein J.), Ehret, T., Hoppe D., Brauch M. (65. Min. Braun M.), Rademacher R., Bott L., Sulejmani L. (75. Min Dettlaff M.), Ehret M.

 

Das Reserve-Spiel wurde aufgrund der regnerischen Witterung in den Tagen zuvor vom SV Dallau abgesagt.

 

24.05.06 VfR - SG Auerbach 4-1 (3-0)

Im letzten Heimspiel dieser Runde zeigte der VfR eine ordentliche Partie und
gewann verdient mit 4-1 gegen die Gäste aus Auerbach. Bereits nach 8. Minute
gelang Daniel Eppel nach Flanke von rechts per Direktabnahme die Führung für den
VfR. Im Gegenzug hätte Auerbach schon ausgleichen müssen, doch der Schuss ging
über das Tor. In der 12. Minute fiel das 2-0 für den VfR, als Ralf Rademacher
mit einen 20m Schuss ins untere linke Toreck traf. Mit der schönsten Kombination
des Spieles erzielte wieder Ralf Rademacher nach einer halben Stunde das 3-0.
Dabei legte Markus Ehret nach einem Spielzug über die rechte Seite mustergültig
auf Ralf Rademacher auf, der von der linken Seite den Ball ins lange Eck schoss.
In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein verteiltes Spiel mit Möglichkeiten
auf beiden Seiten. Daniel Hoppe hätte in der 51. Minuten auf 4-0 erhöhen können,
doch stattdessen fiel in der 58. Minuten nach Abwehrfehler der 1-3
Anschlusstreffer für Auerbach. Danach war Auerbach feldüberlegen, ohne jedoch
weitere klare Chancen herauszuspielen. Der VfR verlegte sich aufs Kontern und
eben einer dieser Konter führte in der 80. Minute zum 4-1, als Markus Ehret die
gesamte Auerbacher-Abwehr überspielte und den Ball sicher über die Linie bringen konnte.

 

So spielte der VfR:

Erdwey S., Kaufmann T., M. Kappes (4. Min. Angstmann S.), Schönig M., Karl S.,Ehret, T., Hoppe D., Eppel D., Rademacher R., Bott L. (75. Min Sulejmani L.), Ehret M. --- ETW: Rauer S.

 

18.05.06 SV Neckargerach - VfR 2-2 (1-1)

Bereits nach 1. Min. lag der VfR in Rückstand, denn nach einer Flanke von der
rechten Seite konnte der SV Neckargerach per Kopf mit 1-0 in Führung gehen. Beim
VfR ging in den Anfangsminuten nicht viel und der SVN war die bessere
Mannschaft. Nach 23. Minuten fiel dann der Ausgleich, als Markus Ehret nach
Eckball aus rund 9m Entfernung ebenfalls per Kopf zum 1-1 kam. Neckargerach
blieb stärker und brachte die VfR-Abwehr öfters in Bedrängnis. Nach der Pause
kam der VfR besser ins Spiel und nach Foul an Markus Ehret verwandelte Daniel
Eppel den fälligen Foulelfmeter sicher zur 2-1 Führung. Doch schon eine Minute
später fiel wieder der Ausgleich, nachdem Kara einen Freistoss ins lange Eck des
VfR-Tores hämmerte, was übrigens der 23. Treffer von Kara in der laufenden Runde
darstellte. Fahrenbach versuchte danach mehrmals mit Weitschüssen sein Glück.
Glück hatte der VfR als VfR-Torhüter Erdwey einen Kopfball der Gastgeber mit
einer tollen Parade entschärfen konnte. Danach hatte der VfR durch einen schönen
Schuss von Matthias Dettlaff die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden,
scheiterte aber ebenfalls am Torhüter aus Neckargerach.

 

So spielte der VfR:

Schwab, R., M. Schröter (47. Min. Braun M.), Pflaum R., Angstmann S., Kappes M., Nohe H., (65. Min. J. Hähnlein), Ehret, T., Eppel D., Sulejmani L. (80. Min. Dettlaff M.), Rademacher R., Ehret M.

 

14.05.06 VfR - SV Dielbach 1-1 (1-1)

Schon nach 5 Minuten ging der VfR gegen den SV Dielbach durch einen
sehenswerten Konter mit 1-0 in Führung. Die Gäste blieben jedoch stets
gefährlich und glichen in der 11. Minute per Nachschuss zum 1-1 aus. Kurze Zeit
später vereitelte der reaktionsschnelle Gästekeeper mit einer Glanzparade einen
platzierten hart geschossenen Schuss. Danach sah man bis zum Seitenwechsel von
beiden Teams nicht mehr viel. Nach der Pause zeigten beide Mannschaften zunächst
ein sehr zerfahrenes Spiel mit vielen Nickligkeiten auf beiden Seiten. Die erste
Chance der zweiten Halbzeit hatte die Gäste, als ein Stürmer frei vor dem
VfR-Torwart das Tor nur knapp verfehlte. Danach wurde das Spiel wieder besser,
doch die Offensivaktionen auf beiden Seiten führten zu keinem weiteren Treffer.
Letztendlich ein leistungsgerechtes Unentschieden. (Quelle RNZ vom 15.05.2006)

 

So spielte der VfR:

Schwab, R. (86. Min. S. Erdwey), Hähnlein J., Angstmann S., Karl, S., Kappes, Hoppe D., Ehret, T., Brauch M. (75. Min. Hähnlein J.), Eppel D., Suleymani, M. (85. Min. Braun M.), Rademacher, R., Ehret, M.

 

Die Reserve konnte nur phasenweise mit den Gästen aus dem hohen Odenwald mithalten.

Verdient gewann der Gast mit 4-0, Halbzeit 1-0

 

07.05.06 SV Krumbach - VfR 0-0

Derby in Krumbach gegen die Gäste aus Fahrenbach bei sonnigem Wetter und
guten Zuschauerzuspruch. Verteiltes Spiel in der ersten Halbzeit mit vielen
Mittelfeldaktionen, ohnen nennenswerten Torchancen auf beiden Seiten. Bei
Feldvorteilen für die etwas spritzigeren Gästen lautete das Halbzeitergebnis
leistungsgerecht 0-0. Fahrenbach schwächte sich kurz vor der Pause mit einer
gelb-roten Karte. In der zweiten Halbzeit umgekehrte Spielanteile: die Gäste
zogen sich in numerischer Unterlegenheit zurück und waren nur noch durch Konter
gefährlich. Die grösste Chance hatte der SVK bereits in der 50. Minute, es
gelang jedoch nicht den stärker werdenden Druck in Zählbares umzusetzen.
Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die körperliche Doppelbelastung
der letzten Wochen war beiden Teams deutlich anzumerken. (Quelle RNZ vom 08.05.2006)

 

So spielte der VfR:

Schwab, R., Angstmann S. (75. Min. L. Bott), Karl, S., Kappes, M., Ehret, T., Brauch M., Eppel D., Kaufmann, T., Suleymani, L., Rademacher, R., Ehret, M. --- Dettlaff M., Rauer S.

 

03.05.06 FC Daudenzell - VfR 2-0 (1-0)

Eine gute und interessante Partie sahen die Zuschauer am Mittwoch Abend in
Daudenzell. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, denn nach einer Minute
schoss VfR-Stürmer Ralf Rademacher am reaktionslosen Heimtorhüter fulminant an
die Querlatte. 3 Minuten später hatte Daudenzell die erste gute Chance, doch
VfR-Torhüter Roland Schwab und Abwehrspieler Sascha Karl konnten gemeinsam am
kurzen Pfosten klären. Danach blieb Daudenzell feldüberlegen und kam nach 14.
Minuten durch einen schönen Kopfball nach einem auf den kurzen Pfosten
geschlagenen Eckball zur 1-0 Führung. Erst nach gut 25 Minuten konnte sich der
VfR etwas aus der Umklammerung der Gastgeber lösen, wobei Ralf Rademacher mit
einem tollen Freistoss über die Mauer beinahe der Ausgleich geglückt wäre.
Gleich nach der Pause hatte der VfR wieder eine Freistosssituation. Ralf
Rademacher trat wieder an, der Ball ging flach durch die Mauer und wurde dabei
knapp am Tor vorbeigelenkt. Vom Tabellenunterschied war nichts zu erkennen und
der VfR war dem Ausgleich näher als Daudenzell dem zweiten Treffer. In der 73.
Minute hatte Sascha Angstmann Pech, als er mit einem tollen Schuss nur die Latte
traf. Der VfR spielte weiter auf Angriff und Daudenzell kam zu einigen guten
Konterchancen, die aber oft leichtfertig vergeben wurden. Anderst in der 84.
Minute, als ein Daudenzeller Angriff über die rechte Seite zum vorentscheidenen 2-0 führte.

 

So spielte der VfR:

Schwab, R. , Pflaum R. (45. Min. M.Schröter), Karl, S., Kappes, M., Ehret, T., H. Nohe (70. Min. S. Angstmann), Kaufmann, T., Rademacher, D., Suleymani, M., Rademacher, R., Ehret, M. --- Dettlaff M.

 

29.04.06 VfR - SV Muckental 1-0 (0-0)

Ein Derby der ruhigeren Art sahen die Zuschauer in der Samstagsbegegnung beim
VfR. Das Spiel begann ausgeglichen und in den ersten Minuten passierte nicht
viel. In der 11. Minute hatte Muckental eine Chance, doch nach gutem Zuspiel
konnte Armin Kuhn den Ball nicht unter Kontrolle bringen, so dass es doch nicht
richtig gefährlich wurde. Danach wurde der VfR stärker und hatte nach 20
Spielminuten 2 gute Möglichkeiten durch Schüsse in Führung zu gehen, doch wurde
das Tor immer knapp verfehlt. Danach passierte nicht mehr viel und so wurde
torlos die Seiten gewechselt. Nach der Pause wurde die Begegnung endlich besser
und der VfR drückte aufs Tempo. So hatte Lum Suleymani nach Freistoss 10.
Minuten nach der Pause per Kopf zunächst die grösste Chance für den VfR. Danach
gab es zwei gute Freistossmöglichkeiten für den VfR, wobei der zweite Freistoss
beinahe nach hinten losgegangen wäre. Nachdem der Ball in der Mauer hängen
blieb, leitete Muckental einen Konter ein, der letztendlich von VfR-Torhüter
Roland Schwab mit einer tollen Fussabwehr gerade noch geklärt werden konnte. In
der 70. Minute erkämpfte sich Ralf Rademacher den Ball in der gegnerischen
Hälfte, konnte sich dann gegen zwei Muckentaler Abwehrspieler durchsetzen und
schob den Ball sicher ins lange Eck zur vielumjubelten VfR-Führung ein. Danach
verstärkte Muckental seine Angriffsbemühungen, wodurch der VfR zu zahlreichen
Kontern kam, die aber alle leichtfertig vergeben wurden.

 

So spielte der VfR:

Schwab, R., Schönig, M., Karl, S., Kappes, M., Ehret, T., Eppel, D., Kaufmann, T. (80. Min. Rademacher, D.), Suleymani, L., Angstmann, S. (70. Min. Hoppe, D.), Rademacher, R., Ehret, M. --- Adam, D.

 

23.04.06 TSV Strümpfelbrunn - VfR 0-3 (0-0)

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel. Es gab
einige Torchancen auf beiden Seiten. Die beste Möglich für den VfR Fahrenbach
ergab sich nach elf Minuten, doch der Gästestürmer zielte am Tor vorbei. In der
31. Minute hatte Krahl die grosse Chance nach einem Alleingang das 1-0 zu
erzielen, doch der Fahrenbacher Torwart Roland Schwab reagierte glänzend. So
ging man man mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Auch die zweite Halbzeit
begann ausgelichen. Durch zwei individuelle Abwehrfehler konnte der VfR
Fahrenbach in der 60. Minute und 70. Minute eine 2-0 Führung erzielen. Danach
wurde Strümpfelbrunn ausgekontert. Einen Konter konnte der Gast zum 0-3
verwerten. Auch danach gab es noch sehr gute Chancen für den Gast. Aufgrund der
zweiten Hälfte ist der Gästesieg absolut verdient. (Quelle RNZ vom 24.04.2006).

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Kappes, M. Schönig, R. Pflaum (60. Min. S. Angstmann), T. Ehret, S. Karl (46. Min. J. Hähnlein), D. Eppel, M. Suleymani, J. Wieder (80. Min. D. Rademacher), T. Kaufmann, R. Rademacher --- ETW: S. Rauer - D. Adam

 

Der VfR musste das Spiel der Reserve-Mannschaften aus Personalmangel absagen

 

19.04.06 SV Hüffenhardt - VfR 2-0 (1-0)

Eine schwache Begegnung bekamen die Zuschauer beim Nachholspiel in
Hüffenhardt geboten. Der Gastgeber startete besser und hatte in der
Anfgangsviertelstunde 2 gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Danach
spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Ähnlich wie am
Spieltag zuvor, musste dann der VfR den Führungstreffer der Gastgeben hinnehmen.
Nach Eckball in der 28. Minute fiel der Ball einem Hüffenhardter Spieler nach
Eckball vor die Füsse und konnte dadurch leicht die Führung erzielen. Der VfR
verstärkte danach seine Angriffsbemühungen und Ralf Rademacher hätte 5. Minuten
später den Ausgleich erzielen müssen, als er nach klugem Querpass zwei Meter vor
dem Tor den Ball nicht traf. Nach dem Seitenwechsel war es wiederum Ralf
Rademacher, der aus halblinker Position die Möglichkeit zum Ausgleich hatte.
Anschliessend gab der SR nach dem ersten Foul von Sascha Erdwey zur Überaschung
aller die Rote Karte (zuvor Gelb?). Auch beim 2-0 war das SR-Gespann beteiligt,
als eine klare Abseitsposition des Torschützen vom Linienrichter nicht erkannt
wurde. Danach war das Spiel gelaufen.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Kappes, S. Angstmann, T. Ehret, S. Karl, D. Eppel, M. Sulejmani, L. Bott, (46. Min. S. Erdwey) M. Schröter, R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: S. Erdwey - M. Braun, R. Pflaum, J. Hähnlein

 

13.04.06 VfR - VfB Breitenbronn 0-3 (0-2)

Gegen den Tabellenzweiten sah man von Beginn an eine ausgeglichene Partie. In
der 8. Minute protestierte die VfR-Abwehr wegen Abseits, vergass dabei ihre
Abwehrarbeit und musste unnötigerweise das 0-1 hinnehmen. Die Heimelf liess sich
dadruch nicht entmutigen, spielte nun druckvoller und hatte nur kurze Zeit
später eine klare Einschussmöglichkeit, als ein Schuss von Rademacher nur knap
am gegnerischen Pfosten vorbeistrich. Auch in de Folgezeit hatte Fahrenbach eine
optische Überlegenheit, konnte jedoch zwei weitere klare Chancen nicht nutzen.
Die Gäste, von denen in der 1. Halbzeit nicht viel zu sehen war, gingen kurz vor
der Pause durch einen Konter mit 0-2 in Führung. Die zweite Hälfte begann der
VfR sehr engagiert, brachte die gegnerische Abwehr immer wieder in Bedrängnis,
konnte jedoch seine beste Chancen nicht verwerten. Danach wurde das Spiel
ruppiger, zwei Gästespieler und ein VfR-Akteur mussten dabei das Feld verlassen.
Im weiteren Verlauf versiebte Fahrenbach noch weitere Chancen und wurde in der
Schlussphase für einen Abwehrfehler durch den fälligen Elfer mit dem 0-3 bestraft.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, M. Kappes (75. Min. S. Angstmann), M. Schönig, S. Karl, M. Brauch, D. Eppel, M. Sulejmani, (60. Min L. Bott), A, Wieder, R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: R. Schwab - M. Braun, R. Pflaum

 

Das Spiel der Reserve musste aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden.

 

13.04.06 VfR - SV Aglasterhausen 0-3 (0-2)

Auch gegen den Gast vom "Kleinen Odenwald" setzte sich die Niederlagenserie
fort. Personell gebeutelt spielte der VfR eine gute Begegnung, musste sich aber
trotzdem wieder geschlagen geben. Das erste Tore fiel Mitte der ersten Halbzeit
nach Eckball, als der Ball im Strafraum einem Gästespieler vor die Füsse fiel
und dieser problemlos einschieben konnte. Kurz vor der Halbzeit fiel das 2-0
nach Freistoss für Fahrenbach (!). Nach der Pause hatte der VfR seine stärkste
Phase und einige Möglichkeiten. 5 Minuten vor dem Ende kam Aglasterhausen nach
einem Eckball mit einem abgefälschten Schuss zum verdienten Auswärtssieg in
Fahrenbach. SR Karl-Heinz Ettner aus Stebbach hatte mit der fairen Partie
keinerlei Probleme.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Kappes, M. Schönig, J. Hähnlein (45. Min. S. Karl), Angstmann S. (46. Min. M. Brauch), D. Eppel, M. Sulejmani, L. Bott, A, Wieder (75. Min. S. Erdwey), R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: S. Erdwey - M. Braun, M.Dettlaff

 

09.04.06 Freya Limbach - VfR 4-0 (2-0)

In der ersten Halbzeit wr die Begegnung ausgeglichen. Es dauerte bis zur 35.
Minute als Gramlich die erste richtige Torchance für die Freya hatte. Fast im
Gegenzug verhinderte Schmitt die Führung der Gäste, als ein Stürmer frei vorm
Torwart scheiterte. Die Freya machte es besser, als Münch mit einer
Direktabnahme das überraschende 1-0 erzielte (40. Minute). Kurz vor der Halbzeit
erhöhte wiederum Münch mit einem verdeckten Schuss zum 2-0. Nach dem Wechsel
bekamen die Hausherren das Spiel immer besser in den Griff und erzielten durch
einen fulminaten Fernschuss durch Stipp das verdiente 3-0 (60. Minute). Die
Gäste kamen nur noch gelegentlich zu Konterchancen, die jedoch die sichere
Freayabwehr um Törhüter Schmitt vereitelte. Die Vorentscheidung fiel in der 85.
Minue, als nach einem Sololauf von Bode und nach schöner Vorlage von Chris
Heckmann Routinier Gramlich den 4-0 Endstand erzielte. (Quelle RNZ vom 10.04.2006).

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, M. Kappes, M. Schönig, S. Karl (80. Min. S. Angstmann), T. Kaufmann (25. Min. J. Hähnlein), R. Keler, D. Eppel, M. Sulejmani (72. Min. L.Bott), J. Wieder, R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: R. Schwab

 

Die Reserve spielte erstmal in 2006 und zeigte dabei eine gute Partie und
musste immer nur unglückliche Tore hinnehmen. Nachdem Limbach zur Pause 2-0
führte, erzielte Matthias Dettlaff den Anschlusstrefer, ehe Limbach zum
Endergebnis auf 3-1 erhöhte.

 

05.04.06 VfR - Spfr. Hassmersheim 0-3 (0-1)

Gegen die Sportfreunde aus Hassmersheim hatte sich der VfR viel vorgenommen
und startete entsprechend motiviert. Dabei erspielte man sich in den 25. Minuten
viele Torchancen, die jedoch nicht zu einem Torerfolg führten. Bereits bis zur
27 Minute musste der VfR 3x wechseln, nachdem Markus Ehret, Thomas Ehret und
Ralf Plaum verletzungsbedingt nicht weiterspielen konnten. Libero Bott hatte in
der 35. Minute noch eine gute Möglichkeit mit einem Fernschuss, der gerade noch
vom Gästetorwart über die Latte gelenkt werden konnte. Nach einem Abspielfehler
kam Hassmersheim im Mittelfeld in Ballbesitz und startete einen Angriff über die
linke Seite. Die Flanke von da kam dann am langen 5-er-Eck zu zwei völlig
freistehenden Gästespielern. Den Kopfball konnte VfR-Torhüter Erdwey noch
parieren, doch war er beim Nachschuss dann machtlos. So gingen die Gäste in der
43. Minute in Führung. Nach der Pause gab es in der 55. Minute eine Rote Karte
für die Sportfreunde. Doch auch die numerische Überzahl verhalf dem VfR nicht,
das Spiel zu wenden. So fiel in der 65. Minute mit einem 20m Freistoss über die
Mauer die 2-0 Führung für Hassmersheim. Als der VfR in der Schlussphase alles
nach vorne warf, kam Hassmersheim in der Schlussminute mit einem Konter zum 3-0.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, M. Kappes, R. Pflaum (27. Min. S. Angstmann). M. Schröter, T. Kaufmann, R. Keler, D. Eppel, T. Ehret (12. Min. J. Hähnlein), M. Brauch, R. Rademacher, M. Ehret (5. Min. L. Bott) --- ETW: R. Schwab. M. Braun, D. Adam

 

29.03.06 VfR - SV Obrigheim 1-5 (0-3)

Eine verdiente Niederlage musste der VfR in der ersten Pflichtspielbegegnung
im Jahr 2006 hinnehmen. Mit den Gästen vom Neckar kam eine spielfreudige und
agile Mannschaft zum VfR und bereits nach 3 Minuten ging Obrigheim in Führung.
Diese wurde nach 15 Minuten ausgebaut, als wie bei ersten Tor aus kurzer
Entfernung der Treffer fiel. Das 3-0 gelang den Gästen nach einem schönen
Angriff über die linke Seite mit einem satten Schuss ins lange Eck. Dies
bedeutete auch gleich den Pausenstand. Als in der 49. Minute eine Gästestürmer
alleine auf den VfR-Torhüter zulief, schloss dieser sicher zur 4-0 Führung ab.
Mit einem Elfmeter konnte Ralf Rademacher 10 Minuten später das 1-4 erzielen. Ab
der 73. Minute war der VfR dann mit einem Mann weniger auf dem Platz vertreten,
da Abwehrspieler Marco Schönig nach einer Notbremse die Rote Karte sah. In
Überzahl hatte Obrigheim noch 2 gute Möglichkeiten und kam in der 81. Minute zum
verdienten 5-1 Endstand.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, M. Schönig, A. Kreis, M. Kappes, J. Hähnlein, D. Eppel, T. Ehret, M. Brauch, M. Kohler, (20. Min. S. Angstmann), R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: R. Schwab

 

11.12.05 FV Reichenbuch - VfR 3-0 (2-0)

Der FVR war von Beginn an die agilere Mannschaft und zeigte schönen
Kombinationsfussball und kam auch folgerichtig in der 15. Minute durch Ibbe zur
1-0 Führung. Reichenbuch hatte das Spiel jederzeit im Griff und erspielte sich
hochkarätige Chancen. Eine von diesen wurde in der 40. Minute durch Schäfer mit
einem eleganten Heber über den Torwart zum 2-0 genutzt. Mit diesem Ergebnis ging
es dann in die warmen Kabinen zur Halbzeit. Scheinbar war es den Einheimischen
zu warm in der Kabine, denn sie boten in der zweiten Hälfte nichts berauschendes
mehr. Trotzdem war Reichenbuch Meister im Auslasen von Chancen. Zu Mitte der
zweiten Halbzeit schwächte sich der VfR durch eine rote Karte und war von nun an
ein gleichwertiger Gegner. So gelang Reichenbuch nach einem schönen Solo von
Aydeen in der 82.Minute noch ein Treffer zum 3-0. (Quelle RNZ vom 12.12.2005).

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Schönig, A. Kreis, S. Karl, S., J. Hähnlein, J. Wieder (45. Min D. Eppel), T. Ehret (75. Min. M. Brauch), M. Kohler, (70. Min. S. Angstmann), R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: C. Ferstl

 

Die Reserve war vom Fussballkreis rechtzeitig abgesagt worden

 

21.11.05 VfR - SV Dallau 1-0 (0-0)

Bei kalter Witterung entwickelte sich ein kampfbetontes aber jederzeit faires
Spiel. Die ersten beiden Chancen gehörten dabei dem SV Dallau, der aber am
glänzenden VfR-Torhüter Roland Schwab, scheiterte. Erst gegen Ende der ersten
Hälfte hatte auch der VfR zwei riesen Möglichkeiten, die aber leichtfertig
vergeben wurden.
In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel zusehends,
Chancen blieben Mangelware. Nachdem Dallau in der 70. Minute in aussichtsreicher
Position scheiterte, war der VfR wieder am Drücker. Nach einer lang gezogenen
Flanke von dem eingewechselten Marco Brauch erzielte Markus Ehret in der 80.
Minute durch einen herrlichen Kopfballtreffer den 1:0 Endstand. (Quelle RNZ vom 21.11.05).

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Schönig, A. Kreis, S. Karl, S., J. Hähnlein, D. Eppel, T. Ehret (80. Min. M. Brauch), M. Kohler, J. Wieder (70. Min. S. Angstmann), R. Rademacher (75. Min. H. Nohe), M. Ehret --- ETW: S. Erdwey

 

Die Reserve musste aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden.

 

13.11.05 SG Auerbach - VfR 2-5 (1-4)

Als ob er das Unheil bereits ahnte, schrieb SGA-Fussballchef Rüger in seiner
Vorschau: "Dieses Spiel können wir nur verlieren". Und diese Prophezeihung traf
auch ein, denn die Heimelf erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor gegen
die lauf- und kampfstarken Gäste mit 2-5. Die SGA erspielt sich zwar in der
Anfangsphase Feldvorteile, kam jedoch nur zu wenigen zwingenden Chancen. Mit dem
ersten Torschuss der Gäste fiel dann überraschend das 0-1 durch Joachim Wieder.
Mit einem abgefälschten Schuss konnte Frei für seine Farben zum 1-1 ausgleichen.
Aber auch die nächste Torschance des VfR wurde durch Hartmut Nohe per Kopfball
zum 1-2 genutzt. Mit einem Doppelschlag durch Markus Ehret und Manuel Kohler
krönten die Gäste ihre effektive Chancenauswertung mit zwei weiteren Treffern.
Das Bemühen der Einheimischen um Resultatsverbesserung war zwar nach der Pause
zu erkennen, doch die kampfstarken Fahrenbacher liessen nur wenige Torraumszenen
zu. Zudem hatte sie einige hochkarätige Konterchancen, von denen sie eine in der
65. Minute durch Markus Ehret zum 1-5 nutzten. Das 2-5 in der 89. Minute diente
lediglich der Ergebniskosmetik. (Quelle RNZ vom 14.11.2005).

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Schönig, A. Kreis, S. Karl, S., J. Hähnlein (30. Min. H. Nohe), D. Eppel (82. Min. S. Angstmann), T. Ehret, M. Kohler, J. Wieder (75. Min. M. Brauch). R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: C. Ferstl

 

Die Reserve zeigte sich tapfer, verlor aber mit 1-4.

 

06.11.05 VfR - SV Neckargerach 0-4 (0-2)

Gegen den SV Neckargerach hatte sich der VfR viel vorgenommen und spielte von
Anfang an druckvoll nach vorne. In der 9. Minute hatte Ralf Rademacher eine gute
Tormöglichkeit, konnte aber aus aussichtsreicher Position den Gästetorwart nicht
überwinden. Danach kam auch Neckargerach besser ins Spiel und die agilen Spitzen
waren nur schwer zu stoppen. So fiel in der 16. Minute nach einer schönen
Kombination aus kurzer Distanz das 1-0. Die Gastgeber bemühten sich,
kombinierten aber zu wenig und verstrickten sich zu oft in sinnlosen
Einzelaktionen. Die Neckartäler blieben durch schnelle Konter jederzeit
gefährlich und erhöhten kurz vor der Pause durch einen berechtigten Foulelfmeter
auf 2-0. In der 52. Minute kam Neckargerach gleich zum 3-0 und das Spiel war
entschieden. Lediglich ein Lattentreffer nach Freiststoss hatte der VfR noch als
Chance in der zweiten Halbzeit zu verbuchen. Neckargerach kam kurz vor Spielende
noch zum 4-0.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Schönig, A. Kreis, H. Jakob, S. Angstmann (65. Min. A. Rastetter), J. Hähnlein, D. Eppel, T. Ehret, M. Kohler, R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: C. Ferstl

 

Auch die Reserve ging mit 7-0 unter

 

30.10.05 SV Dielbach - VfR 4-0 (1-0)

Auch im Spiel im hohen Odenwald gab es für den VfR nichts zu gewinnen. Der
Gastgeber spielte von Beginn auf Angriff und hatte zunächst eine optische
Überlegenheit, ohne jedoch zu ganz klaren Möglichkeiten zu kommen. In der 20.
Minute war es dann Karg, der nach Flanke von rechts von Alaca das 1-0 aus kurzer
Distanz am langen Pfosten markierte. Von da an war der SV Dielbach deutlich
überlegen und erspielte sich viele Chancen, so dass der VfR mit dem 1-0
Halbzeitstand für Dielbach zu diesem Zeitpunkt gut bedient war. Nach der Pause
kam der VfR zunächst besser ins Spiel und erarbeitete sich auch
Tormöglichkeiten. Die dickste in der 52. Minute als nach Eckball ein Schuss
knapp am Tor der Dielbacher vorbeiging. Eben in dieser Drangphase fiel in der
57. Minute der 2-0 Führungstreffer für Dielbach, als Heck die Fahrenbacher
Abwehr schlecht aussehen liess. Danach verlor der VfR völlig den Faden und
vieles blieb nur noch Stückwerk. Das 3-0 fiel dann in der 65. Minute durch
Ebert, der alleine auf VfR-Torhüter zulief und diesen überwinden konnte. Klotz
markierte in der 82. Minute noch das verdiente 4-0 für den Gastgeber, das
letztendlich den gerechten Endstand darstellte.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, S. Karl (75. Min. C. Kentrat), A. Kreis, H. Jakob, S. Angstmann (60. Min. J. Hähnlein), D. Eppel, T. Ehret, M. Kohler, M. Brauch (Min. 62 M. Dettlaf), R. Rademacher, M. Ehret --- ETW: C. Ferstl

 

Die Reserve Mannschaft konnte nur in der ersten Halbzeit mithalten und verlor mit 3-0.

 

22.10.05 VfR - SV Krumbach 5-2 (2-0)

Im Duell der Kellerkinder begannen beide Mannschaften engagiert und von
Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauer eine interessante Partie. Der Gast aus
Krumbach hatte den etwas besseren Start und gleich zwei gute Möglichkeiten.
Dabei scheiterten sie in der 10. Minute mit der besten Anfangsmöglichkeit am
VfR-Torhüter Roland Schwab. Erst danach setzte sich der VfR besser in Szene und
hatte duch Distanzschüsse erste Möglichkeiten. Gleich zu Beginn musste der VfR
2x wechseln, da sich die Spieler Joachim Wieder (5. Min) und Martin Reiss (16.
Min) verletzten. In der 33. Minute schloss Fahrenbach nach einer sehenswerten
Ballstafette aus kurzer Distanz zum nun längst verdienten 1-0 durch Daniel Eppel
ab. Der VfR blieb weiter überlegen und in der 43. Minute erhöhte
VfR-Spielertrainer Ralf Rademacher durch Foulelfmeter zur 2-0 Pausenführung.
Dabei dezimierten sich die Gäste durch Gelb-Rot auf 10 Spieler. Dachten die
Zuschauer nach der Pause, dass es so weitergehen sollte, sahen sich diese schwer
getäuscht, denn der VfR war vorerst nicht wiederzuerkennen. Das Mittelfeld legte
eine Pause ein und die Abwehr zeigte sich sehr unsicher. Der SV Krumbach bekam
dadurch heftigen Aufwind und glich innerhalb kurzer Zeit nach groben
Deckungsfehlern zum 2-2 aus. Erst danach kam der VfR wieder ins Spiel, spielte
aber viel zu umständlich und erst durch eine herrliche Einzelaktion durch Ralf
Rademacher kam der VfR in der 65. Minute wieder in Führung. Danach war der Wille
der Gäste gebrochen, die zusätzlich in Person ihres Torhüters eine Rote-Karte
hinnehmen mussten, da dieser einen Angriff des VfR weit ausserhalb des
Strafraumes per Hand stoppte. Youngster Sascha Angstmann war es dann in der 72.
Minute vorenthalten, einen Angriff mit einem überlegten 16m-Schuss zur für die
Fahrenbacher Spieler und Fans beruhigenden 4-2 Führung zu vollenden. Das letzte
Tor erzielte 5. Minuten später nach toller Vorarbeit von Markus Ehret Andreas
Rastetter, der zu seinem ersten Einsatz und damit zu seinem ersten Tor in der
laufenden Runde kam.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, M. Reiss (5. Min A. Kreis), H. Jakob, J. Wieder (16. Min. S. Angstmann) D. Eppel, T. Ehret, M. Kohler, M. Brauch, R. Rademacher (77. Min A. Rastetter), M. Ehret --- ETW: C. Ferstl - C. Kentrat, J. Hähnlein

 

Das Spiel der Reserve wurde mit 3-0 Toren und Punkten für den VfR gewertet.

 

16.10.05 SV Muckental - VfR 2-0 (0-0)

Die fünfte Auswärtsniederlage in Folge musste der VfR im wichtigen Spiel in
Muckental hinnehmen. Wie auch in den letzten Spielen begann man gut und hätte
durch Thomas Ehret (15. Minute) oder Libero Bott (23. Minute) in Führung gehen
können. Dabei reagierte der junge Muckentaler Torhüter immer glänzend. Muckental
hatte in der ersten Halbzeit eine gute Möglichkeit. Dabei scheiterte SVM-Stürmer
Kaiser am VfR-Torhüter Schwab, als er alleine auf ihn zulief, aber Schwab nicht
überwinden konnte. In der zweiten Halbzeit begann der SVM engagierter und nach
Eckball kam der Gastgeber in der 50. Minute zur 1-0 Führung. In der 62. Minute
erfolgte dann das 2-0 durch Kaiser per Elfmeter. Zuvor hatte VfR-Torhüter Schwab
einen Angriff nur per Foulspiel unterbinden können. Auch im Anschluss gelang es
dem VfR nicht wieder besser ins Spiel zu kommen. Chancen hatte der VfR nur zwei
in Halbzeit zwei: Markus Ehret scheiterte mit einem Freistoss und Holger Jakob
mit einem 16m-Schuss am Schlussmann von Muckental. Ärgerlich noch, dass der SR
kurz vor Schluss Marco Schönig noch die Rote Karte gab, als beide im Laufduell
Richtung VfR-Tor zu Fall kamen. Letztendlich war der Sieg der Gastgeber aufgrund
der zweiten Halbzeit nicht unverdient und der VfR geht schwierigen Zeiten entgegen.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, A. Kreis, M. Schönig, H. Jakob, S. Angstmann, (55 Min. M. Brauch) D. Eppel, T. Ehret, M. Kohler, J. Hähnlein, L. Bott, M. Ehret --- ETW: R. Schwab - C. Kentrat, M. Ehret

 

Die Reserve trennte sich 3-3. Nach 2-0 Führung für den VfR durch S. Erdwey
und A. Rastetter glichen der Gastgeber innerhalb von 3. Minuten aus. Die erneute
VfR-Führung durch R. Schumacher konnte der VfR auch nicht über Zeit retten und
so kam es zum 3-3.

 

09.10.05 VfR - TSV Strümpelbrunn 2-2 (2-0)

Wieder kein Sieg für den VfR. Dabei zeigte man wie in den letzten 3 Spielen
eine gute Leistung, obwohl man auf einige Stammspieler verzichten musste. Der
VfR begann die Begegnung sehr engagiert und ging schon in der 3. Minute nach
einer präzisen Flanke von rechts an den langen Pfosten durch den ersten
Rundentreffer von Daniel Eppel in Führung. Die Platzherren spielten weiterhin
auf Tempo, brachten mit schnellen Spielzügen die gegnerische Abwehr immer wieder
in Verlegenheit und hätten schon frühzeitig Dank klarster Einschussmöglichkeiten
die Führung erhöhen müssen. In der 22. Minute lief VfR-Stürmer Markus Ehret auf
den Gäste-Torwart zu, der Markus Ehret regelwidrig zu Fall brachte. Das sahen
eigentlich alle bis auf den Schiedsrichter. Dieser zückte stattdessen Gelb für
Markus Ehret. 10. Minuten später wieder Foul an Markus Ehret im Strafraum und
diesmal gab es Elfmeter. Daniel Eppel verwandelte diesen zur 2-0 Führung. Der
TSV blieb in der ersten Halbzeit mit seinen schnellen Spitzen relativ
wirkungslos und VfR-Torhüter Erdwey verbrachte eine ruhige erste Halbzeit.
Unnötigerweise dezimierte sich der VfR in der ersten Halbzeit noch selber.
Manuel Kohler sah nach "Ball wegkicken" die Gelb-Rote Karte. Nach der Pause
drehte Strümpfelbrunn auf und kam sofort zum 1-2 Anschlusstreffer. Fahrenbach
zog sich nun sehr in die eigene Hälfte zurück und die Gäste starteten Angriff
auf Angriff auf die VfR-Abwehr und hatten auch gute Möglichkeiten. Der VfR blieb
durch Konter gefährlich und Markus Ehret und Joachim Wieder hätten das wichtige
3-1 erzielen müssen. In der 78. Minute war es dann soweit. Die Gäste erzielten
nach einem schnellen Spielzug durch den Mitte den 2-2 Ausgleich was schliesslich
auch das gerechte Endresultat darstellte.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Schönig, M. Braun (55. Min S. Angstmann), J. Wieder, H. Jakob, D. Eppel, M. Kohler, J. Hähnlein, L. Bott, M. Ehret --- ETW: R. Schwab - C. Kentrat

 

Die Reserve-Begegnung musste vom VfR abgesagt werden, so dass Strümpfelbrunn
zu 3 Punkten und 3 Toren kam

 

02.10.05 VfB Breitenbronn - VfR 3-2 (1-1)

Breitenbronn ging bereits mit dem ersten Angriff in der 4. Minute durch Jens
Bauer in Führung. Der gleiche Spieler hatte auch gleich darauf die Möglichkeit
die Führung auszubauen. Der VfR ging auch engagiert zu Werke und Markus Ehret
hatte nach einem Angriff über die linke Seite in der 15. Minute die gute
Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte aber am Schlussmann von Breitenbronn. In
der 24. Minute fiel dann der Ausgleich, als Michi Kappes mit einem Weitschuss
aus gut 25m zum 1-1 traf. Gleich darauf hatte VfR-Stürmer Libero Bott die
Führung auf dem Fuss, scheiterte aber aus kurzer Entfernung am gut reagierenden
Heim-Torhüter. In der zweiten Halbzeit setzte sich das ausgeglichene Spiel fort,
mit leichten Vorteilen für den VfB. In der 70. Minute erzielte der
eingewechselte Roland Bernhard wieder die Führung für den VfB. Dabei konnte er
einen von der Aussenlinie getretenen Freistoss aus kurzer Entfernung ins VfR-Tor
köpfen. Der VfR gab sich aber nicht geschlagen und kam nach einem Eckstoss in
der 72. Minute durch Ralf Pflaum zum Ausgleich. Als alle, besonders die
Fahrenbacher, mit einem Unentschieden rechneten, gab es wieder Freistoss für
Breitenbronn und SR Wittmann pfiff nach Handspiel von Thomas Ehret im Strafraum
Elfmeter für den VfB. Bachmeier verwandelte den Strafstoss sicher zum
Breitenbronner Sieg. Unrühmlicher Höhepunkt war in der verbleibenden Spielzeit
die Rote Karte für VfR-Trainer Ralf Pflaum.

 

So spielte der VfR:
R. Schwab, T. Ehret, M. Schönig, Kappes, J. Wieder (70. Min. D. Eppel), M. Kohler, R. Pflaum, L. Bott (85. Min. M. Braun), M. Ehret --- ETW: C. Ferstl- S. Angstmann

 

Die Reserve zeigte gegen den aktuellen Tabellenführer eine gute Leistung.
Erst Mitte der zweiten Halbzeit musste man sich mit 3-0 geschlagen geben.

 

25.09.05 VfR - FC Limbach 0-0

Im Derby gegen den FC Freya Limbach begann der VfR sehr engagiert und wollte
damit seinen Fans zeigen, dass man wesentlich mehr wie in den letzten Spielen
bieten kann. Bereits in der 7. Minute hatte der VfR eine sehr gute Möglichkeit,
nachdem Joachim Wieder rechts freigespielt wurde, seine präzise Flanke an den
langen Pfosten aber von Markus Ehret knapp neben das Tor geköpft wurde.
Fahrenbach spielte weiter nach vorne und setzte die Gäste unter Druck ohne
jedoch zunächst weitere Chancen herauszuspielen. Nach gut 25. Minuten kamen die
Gäste mit ihrer ersten Chance besser ins Spiel. Dabei konnte VfR-Torhüter
Erdwey, nachdem ein Querpass von rechts der Gäste zu einem freien Mitspieler
kam, dessen Schuss gerade noch parieren. 7. Minute später war es wieder der
VfR-Torhüter, der nach Ecke für Limbach, den Kopfball gerade noch am Torwinkel
vorbeibrachte. Unmittelbar nach der Pause hatte der VfR seine stärkste Phase. In
Minute 46 scheiterte Libero Bott aus aussichtsreicher Position, während Markus
Ehret 2 Minuten später mit einem Direktschuss am Limbacher Torhütter Schmitt
scheiterte. Mit einem tollen Freistoss von der linken Seite scheiterte Daniel
Eppel in der 67. Minute wieder am Limbacher Torhüter, der den Ball aus der
kurzen Torecke herausfischte. Gleich darauf musste ein Gästespieler nach
wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz gehen, was aber die Gäste nicht
daran hinderte wieder besser ins Spiel zu kommen und sich mehr Torszenen
erspielen konnten. Nach einem Missverständnis zwischen Libero Thomas Ehret und
Defensiv-Mann Manuel Kohler an der Strafraumlinie, hatten die Limbacher ihre
beste Möglichkeit als ein Gästespieler plötzlich frei vor VfR-Torhüter Erdwey
stand, dieser aber mit seiner besten Tat die Führung der Gäste zu verhindern
wusste. Nach einem langen Ball von Spielertrainer Pflaum hatte VfR-Stürmer
Libero Bott noch eine gute Möglichkeit per Kopf, konnte sie aber nicht nutzen.
Ebenso wie ein Querpass kurz vor Spielende von Markus Ehret, so dass es beim
verdienten Punktgewinn der Gäste aus Limbach blieb.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, T. Ehret, A. Kreis, M. Schönig, M. Kappes, J. Wieder (70. Min. H. Jakob), M. Kohler, D Eppel (65. M. Braun), R. Pflaum, L. Bott, M. Ehret --- ETW: R. Schwab - S. Angstmann

 

Die Reserve zeigte sich personell stark runderneuert und führte nach Toren
von 2x Andy Rastetter, Michael Ehret und Martin Zietsch zur Pause bereits mit
4-0. Nach der Pause erzielte Josef Hähnlein 2 Tore zum 6-0, Anschliessend gelang
der Ehrentreffer der Gäste, während Matthias Dettlaff kurz vor Schluss den
Endstand zum 7-1 herstellte.

 

18.09.05 SV Aglasterhausen - VfR 4-0 (1-0)

Das Spiel begann furios. Keine 100 Sekunden waren gespielt, da erkämpfte sich
Winkler den Ball und bediente mit Übersicht den frei postierten Meßler zur
frühen Führung. Der SVA spielte sicher und direkt, liess im Pressing den VfR
kaum aus der eignen Hälfte kommen. Die schönste Kombination über Aynaci zu
Quorri nahm Winkler volley. Dem druckvollen Spiel der Hausemer fehlte nur der 2.
Treffer. Vor der Pause hatte dan der Gast zwei gute Freistössmöglichkeiten durch
Ehret. Einmal musste Leonhard dabei sein Können beweisen. Nach dem Wechsel
dauerte der Widerstand der Gäste exakt 10 Minuten. Dann wurde Meßler wunderschön
freigespielt und dieser revanchierte sich dann bei Quorri für dessen Vorlage zu
Beginn des Spieles. Die wenigen Chancen wurden überhastet vergeben. Zum Ende
stachen noch einmal die schnellen Stürmer der Hausemer. Aynaci legte in den Raum
auf Egler. Der bediente Antes zum 3-0. Kurz vor Schluss enteilte Winkler und
passte uneigennützig auf Aynaci. Ein auch in dieser Höhe verdieneter Sieg, dem
der Gast nicht viel entgegen zu setzen hatte. (Quelle RNZ vom 19.09.05)

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Schönig, M. Kappes, M. Braun (60. Min. S. Angstmann), H. Jakob, M. Kohler, R. Pflaum, T. Ehret, L. Bott, M. Ehret --- ETW: R. Schwab - J. Hähnlein, M. Dettlaff

 

Die Reserve verlor mit 3-0

 

11.09.05 VfR - FC Daudenzell 0-3 (0-1)

Die Gäste aus dem "Kleinen Odenwald" zeigten sich von Beginn als die erwartet
starke Mannschaft. Sie erarbeiteten sich schon in der Anfangsphase klare
Einschussmöglichkeiten und gingen in der 7. Minute nach einem Eckball aus kurzer
Distanz mit 1-0 in Führung. Der VfR brauchte gut 15 Minuten, um sich auf den
Gegner einzustellen. Danach spielte man selbstbewusster und hatte in der 30.
Minute die Möglichkeit über einen Angriff auf der linken Seite zum Ausgleich.
Die Gäste spielten weiterhin homogener, konnten sich aber vor der Pause auch
nicht mehr entscheidend die Szene setzen. Nach der Pause blieb Daudenzell weiter
dominierend und kam nach Foulelfmeter in der 51. Minute zur 2-0 Führung. Kurze
Zeit später hatte die Heimelf eine klare Einschussmöglichkeit, es wurde jedoch
zulange gezögert um erfolgreich abzuschliessen. Danach schwächte sich der VfR
durch eine Ampelkarte und musste kurz vor Schluss mit dem schönsten Tor des
Tages noch das 3-0 hinnehmen. Ein verdienter Sieg der Gäste aus Daudenzell, die
nach diesem 5. Spieltag als einzigtste Mannschaft alle Spiele der laufenden
Runde gewonnen haben.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Schönig, M. Kappes, S. Karl, H. Jakob (45. Min. S. Angstmann), M. Kohler, R. Pflaum, T. Ehret, L. Bott, M. Ehret, M. Brauch --- ETW: R. Schwab - M. Braun, J. Hähnlein, M. Dettlaff

 

Die Reserve, die endlich wieder personell zahlreicher besetzt war, hatte es
mit einem übermächtigen Gegner zu tun. Bis zur Halbzeit hielt man tapfer dagegen
und lag mit 1-0 zurück. Nach der Pause erzielte Daudenzell in regelmässigen
Abständen den 5-0 Endstand.

 

04.09.05 SV Obrigheim - VfR 2-1 (1-1)

Die zweite Auswärtsniederlage in Folge musste der VfR in Obrigheim hinnehmen.
Gleich zu Beginn hatte Marco Brauch mit einem 16m Schuss die Möglichkeit zur
VfR-Führung. Danach fand das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt. Obrigheim
hatte in der 12. Minute mit einem Freistoss seine erste Möglichkeit. VfR-Kapitän
Thomas Ehret hätte in der 25. Minute früher Schiessen müssen, blieb aber dann
hängen. Zwei Minuten später fiel dann die Führung für die Neckartäler, als nach
zwei verlorenen Zweikämpfen Christoph Bender von der linken Seite
VfR-Schlussmann Erdwey überwinden konnte. Bereits in der 33. Minute konnte der
VfR ausgleichen, als sich Markus Ehret links durchsetzte und sein Querschuss am
langen Pfosten von Libero Bott über die Linie befördert wurde. Nach Abwehrfehler
hatte der SVO kurz vor der Halbzeit eine gute Möglichkeit um wieder in Führung
gehen zu können. Das gelang dann den Gastgebern unmittelbar nach der Halbzeit,
als sie mit der dritten Chance in den ersten 3 Minuten wieder in Führung gingen.
Torschütze für Obrigheim war Ronnie Hall. Der VfR gab nicht auf und bestimmte
nun das Spiel, ohne jedoch ganz klare Chancen zu haben. Auch als in der 75.
Minute ein Obrigheimer Spieler mit Gelb-Rot vom Platz musste, konnten nur wenige
Möglichkeiten für den VfR erzwungen werden. 10. Minuten vor Ende hatte Obrigheim
die Möglichkeit das Spiel vorzeitig zu entscheiden, aber aus aussichtsreicher
Position wurde links am Tor vorbeigeschossen. In der Nachspielzeit wurde dann
Markus Ehret klar im Strafraum gefoult, doch der Schiedsrichter entschied nicht
auf Strafstoss, so dass Obrigheim im Besitz der 3 Punkte blieb.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Kappes, S. Karl, H. Jakob, M. Kohler, R. Pflaum (45 Min. M. Braun, 80. Min. J. Hähnlein), T. Ehret, L. Bott, M. Ehret, M. Brauch (45. Min. S. Angstmann) --- ETW: Ch. Ferstl

 

Die Reserve war gegen den aktuellen Tabellenführer der Reserve-Mannschaften
chancenlos und verlor mit 1-5, wobei man sich aber nie aufgab und displiziniert verkaufte.

 

28.08.05 VfR - SV Hüffenhardt 1-1 (0-0)

Auch nach dem zweiten Heimspiel ist der VfR noch ohne Sieg. Dabei begann man
gut und hätte in der 13. Minute durch VfR-Stürmer Markus Ehret in Front gehen
müssen, als er alleine auf den Torwart der Gäste zulief, aber zu schwach schoss.
Die Gäste hatten in der gesamten ersten Halbzeit nur eine Chance durch einen
abgefälschten Schuss. Sofort nach der Pause hatte der VfR wieder gute
Möglichkeiten, darunter ein Kopfball von Markus Ehret nach Freistoss von Marco
Brauch, um den Führungstreffer zu erzielen. In der 60. Minute war es dann
soweit: Durch einen schönen Lupfer von Stürmer Markus Ehret ging der VfR
verdient in Führung. Danach verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen und
der VfR hatte Glück, als ein Freistoss an die Latte ging. In der 70. Minute
konnte nur ein toller Reflex des VfR-Torhüters nach Kopfball den Ausgleich
verhindern. Gleich darauf dezimierte sich der VfR durch eine gelb-rote Karte für
Spielführer Thomas Ehret und nach Eckball kam Hüffenhardt zum mittlerweile
verdienten Ausgleich. Wobei das Gegentor vermeidbar war, da der flach getretene
Eckball irgendwie an denen am kurzen Pfosten stehenden Abwehrspielern des VfR
vorbeikam. Fünf Minuten vor Schluss rettete ein Gästespieler für den bereits
geschlagenen Torhüter auf der Linie, nachdem sich Daniel Eppel gut auf der
rechten Seite durchsetzte auf Markus Ehret zurücklegte, dieser aber den Ball
eben nicht über die Linie schiessen konnte. Letztendlich blieb es so beim Unentschieden.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Kappes, S. Karl, H. Jakob, M. Kohler, R. Pflaum (45. Min. M. Braun), T. Ehret, D. Eppel, M. Ehret, M. Brauch --- ETW: Dettlaff, M., S. Angstmann

 

Die Reserve verlor verdient mit 1-6, wobei man personell aus dem letzten Loch
pfiff. Torschütze war Manuel Braun.

 

24.08.05 Spfr. Hassmersheim - VfR 3-2 (2-0)

Wie im Pokalendspiel vor einigen Wochen verlor der VfR wieder mit 2-3 gegen
die Sporfreunde aus Hassmersheim. Auch der Spielverlauf zeigte Parallelen zur
Endspielniederlage auf. Während der VfR die erste Halbzeit total verschlief und
nach individuellen Fehlern in der 6. und 20. Minute mit 2-0 hinten lag, konnte
der VfR erst in der zweiten Hälfte dem Gegner Paroli bieten. Doch zunächst hatte
man in Halbzeit eins noch Glück, dass Hassmersheim eine Vielzahl von guten
Chancen leichtfertig vergab. Allerdings hätte Ralf Rademacher in der 40. Minute
(strammer Schuss) und 43. Minute (guter Freistoss) den Anschlusstreffer erzielen
können. Das besorgte dann der Gastgeber in der zweiten Halbzeit selber, als in
der 55. Minute nach einem Querpass von Daniel Eppel ein Abwehrspieler der
Gastgeber völlig unbedrängt ins eigene Tor schoss. Der VfR drängte weiter auf
den Ausgleich, öffnete aber die Abwehr zu stark und lief so in der 65. Minute in
einen Konter, der mit einem Kopfball zur 3-1 Führung für Hassmersheim
abgeschlossen wurde. 3 Minuten später fiel wieder der Anschlusstreffer, als
Torwart Peter Schmidt aus Hassmersheim einen Schuss von Spielertrainer Ralf
Pflaum vom VfR nicht festhalten konnte und Ralf Rademacher den Ball zum 2-3
abstaubte. Pech hatte Hassmersheim in der 77. Minute als ein Heber die VfR-Latte
streifte. Danach bestimmte der VfR die Schlussminuten und Ralf Rademacher hätte
in der 80. Minute den Ausgleich per Kopf erzielen müssen, während Kapitän Thomas
Ehret in der 84. Minute mit einem 16m Schuss am Torhüter der Gastgeber
scheiterte. Alles in allem eine aufgrund der ersten Halbzeit verdiente
Niederlage in Hassmersheim für den VfR.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Kappes, S. Karl, H. Jakob, M. Kohler, R. Pflaum, T. Ehret, R. Rademacher, D. Eppel, L. Bott --- ET: M. Braun, M. Dettlaff, S. Angstmann, M. Ehret

 

21.08.05 VfR - FV Reichenbuch 0-0

Im ersten Heimspiel dieser Runde gegen den Aufsteiger aus Reichenbuch konnten
die Gäste verdient einen Punkt mitnehmen. Der VfR begann konzentriert und hatte
zu Beginn mehr Feldvorteile und 2 gute Möglichkeiten. Nach rund 15. Minuten
wurde der FV Reichenbuch stärker und hatte ebenfalls 2 Torchancen, scheiterte
dabei aber am VfR-Torhüter. In der 34. Minute hatte der Gast die beste
Möglichkeit in der 1. Halbzeit in Führung zu gehen, konnte dabei aber den
VfR-Torhüter Erdwey aus kurzer Distanz nicht überwinden. Nach der Halbzeit
legten die Platzherren zunächst zu und in der 59. Minute hätte der
Führungstreffer gelingen können, als Rademacher von links reinflankte, Marco
Brauch aber am langen Pfosten nicht richtig an den Ball kam. Glück hatte der VfR
als Reichenbuch 3 Minuten später mit einem unplatzierten Elfmeter am
VfR-Torhüter scheiterte. Im Gegenzug hätte Ralf Rademacher aus rund 10m
Entferung schneller schiessen müssen, blieb aber an der Abwehr hängen. Danach
hatte der Gast seine stärkste Phase und schnürte den VfR regelrecht in der
eigenen Hälfte ein. Dabei verpasste ein FV-Stürmer die beste Möglichkeit der
Gäste, als er freistehend vor dem Tür über dieses schoss. Gegen Schluss wachte
der VfR nochmals auf und Marco Brauch hatte eine gute Möglichkeit, schoss aber
auch über das Tor. So blieb es beim verdienten Punkt für die starken Gäste.

 

So spielte der VfR:
S. Erdwey, A. Kreis, M. Kappes, S. Karl, H. Jakob, M. Kohler, R. Pflaum (75. Min. M. Ehret), T. Ehret, R. Rademacher, D. Eppel, M. Brauch (80. Min. S. Angstmann) --- ETW R. Schwab - M. Braun

 

Die Reserve hatte es mit dem letztjährigen Vizemeister Kreisliga A zu tun und
so präsentierte sich der Gast auch. Michael Ehret brachte Fahrenbach per Kopf in
Führung, die jedoch vor der Pause egalisiert wurde. Wieder durch Michael Ehret
gelang Mitte der 2. HZ die erneute Führung für den VfR und ebenfalls fiel wieder
der verdiente Ausgleich für Reichenbuch.

Hauptförderer Spielplatz

... lade Modul ...
VfR Fahrenbach auf FuPa

 VfR auf

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfR Fahrenbach